Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Neuer Schilderbaum zu Mittsommer

Hohenhameln Neuer Schilderbaum zu Mittsommer

Clauen. Am Donnerstagabend feierten etwa 300 Clauener Bürger die Mittsommernacht - und damit den längsten Tag des Jahres. Währenddessen stellten sie den Schilderbaum mit den Wappen vierzehn örtlicher Vereine und Institutionen auf.

Voriger Artikel
Ein gestickter Wimpel erinnert an die Anfangsjahre nach dem Krieg
Nächster Artikel
Jugendband machte kirchliche Lieder zum Hit

Mit viel Muskelkraft wurde der neue Schilderbaum in die Senkrechte gebracht.

Quelle: im

Eröffnet wurde der Abend mit den Jazzdance-Gruppen vom TSV Clauen/Soßmar. Anschließend wurde der Schilderbaum in Begleitung des Spielmannszugs zum Witwenberg geholt. Mit musikalischer Untermalung vom Posaunenchor der Kirchengemeinde Hohenhameln und dem Gemischten Chor wurde der Schilderbaum aufgestellt.

Vierzehn bunte Wappen örtlicher Vereine und Institutionen zieren ihn, oben drauf thront ein Wetterlöwe mit einem Kreuz in der Hand. „Dieser Löwe hat einen historischen Hintergrund“, erklärte Ortsbürgermeister Uwe Lauenstein, „das Original davon saß früher auf der Clauener Kirche und wurde zur Sanierung abgenommen - dieser Löwe wurde dem Original nachempfunden.“

Die Idee zu diesem Schilderbaum hatte Gisela Grote, Vorsitzende des Heimatvereins, bereits vor zwei Jahren. „Aber erst, seit sich die Vereins- und Verbandsvorsitzenden der  ‚Clauener Dorfgemeinschaft‘ regelmäßig treffen, hat das Vorhaben konkrete Formen angenommen. Die Vereine mussten sich intern einigen, und wir wollten es auch richtig und gut machen“, sagte Grote.

Gemeinsam mit Tim van der Wolk, Leiter der Werbeagentur 360Grad Konzept, der einige Wappen entwarf, und vielen anderen Mitwirkenden, konnte das Projekt letztendlich realisiert werden. „Die Zusammenarbeit aller Beteiligten hat hervorragend geklappt“, lobte Grote. Jeder Verein hat sein Wappen bezahlt, den Rest übernahm der Heimatverein.

„Wer Langeweile hat und sich hier auf die Bank setzt, bekommt nun sicher eine Idee, wo er was machen kann - wir haben ein tolles Angebot für so ein kleines Dorf“, erläuterte Lauenstein. Von der Feuerwehr über Bogenschießclub bis hin zur Junggesellschaft ist alles vertreten, und alle Vereine feierten am Donnerstag kräftig mit.

ls

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung