Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Betreiber übernehmen Hohenhamelns Traditions-Kneipe „Top Inn“

Hohenhameln Neue Betreiber übernehmen Hohenhamelns Traditions-Kneipe „Top Inn“

Hohenhameln. Die Kneipe „Top Inn“ hat neue Pächter. Edeltraud Kölling, die in ihrem Haus an der Weberstraße 31 Jahre Woche für Woche gegen den Durst der Gäste und für gute Stimmung hinter der Theke stand, suchte aus gesundheitlichen Gründen Nachfolger - und hat die jetzt gefunden: das Ehepaar Christina und Waldemar Gloger.

Voriger Artikel
Radmuttern lösten sich: 33-Jähriger prallt frontal gegen Baum
Nächster Artikel
Tierisches Sommerfest in der Krippe Flohkiste

Die neuen und alten Pächter des „Top Inn“.

Quelle: in

„Ich habe aus Spaß zu Edeltraud gesagt: Wenn du aufhörst, übernehmen wir die Kneipe“, sagt Christina Gloger. Unverhofft kommt oft und so waren die Verträge bereits zwei Tage, nachdem Kölling das Lokal schließen musste, unterschrieben.

„Wir hörten von der Schließung und sagten uns, das darf nicht sein, das ‚Top Inn‘ muss bleiben“, erinnert sich Gloger an den Tag Ende Mai. Eines ist ihr und Ehemann Waldemar, die selbst gerne zu Gast bei Kölling waren, wichtig: „Wir wollen ein modernes ‚Top Inn‘, aber: Flair und Preise bleiben“, sagt Waldemar Gloger.

Die beiden neuen Betreiber kommen genauso zufällig zu der Kneipe, wie einst Kölling, die Kürschnerin, also die Verarbeitung von Pelzen, gelernt hat. „Das Haus stand damals zum Verkauf, nachdem die Bäckerei rausgegangen war. Ich hatte schon den Imbiss an der Hauptstraße, aber hier fehlte einfach eine Kneipe“, erinnert sie sich.

Für Kölling beginnt jetzt ein neuer Lebensabschnitt, denn auch die Zimmervermietung im Obergeschoss hat sie aufgegeben: „Ich habe das erste Mal Zeit für mich“, sagt sie. Auch ihre vier Söhne sind froh, dass sie nun an ihre Gesundheit denkt. „Wir haben sie in den Ruhestand geschickt“, sagt Lucas Müllers, der Zweitälteste, und lacht.

Auch die Kinder von Kölling sind mit und in der Kneipe aufgewachsen. Aber nicht nur sie: „Hier haben sich viele Leute kennengelernt, die später geheiratet haben“, sagt Kölling. So kennt man sich und mittlerweile kommt schon die dritte Generation einiger Familien in das „Top Inn“. „Manche nennen mich Mama, weil ich die Leute habe aufwachsen sehen. Die sind mir natürlich in der Zeit auch ans Herz gewachsen“, sagt sie. Auch mit den Nachbarn gab es nie Probleme. Doch ab sofort ist auch Kölling Gast in „ihrer“ Kneipe. Zum Beispiel heute, wenn es eine Geburtstagsparty zum 31-jährigen Bestehen des „Top Inn“ geben wird. „Waldemar und Christina passen hier gut rein“, sagt sie. An die beiden kann sie beruhigt ihr Lebenswerk abgeben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung