Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Nach zehn Jahren Planung: Kirche in Soßmar wird grundsaniert

Soßmar Nach zehn Jahren Planung: Kirche in Soßmar wird grundsaniert

Soßmar. Auf den ersten Blick ist die Kirche in Soßmar zwar in ordentlichem Zustand, doch der Eindruck täuscht: Der Holzwurm wütet, Schimmel steckt in den Dachbalken und Risse ziehen sich über und durch die gesamte Außenfassade. Bereits vor zehn Jahren sollte zum ersten Mal Hand angelegt werden, doch das Vorhaben entpuppte sich als schwieriger als gedacht. Mitte August sollen die Arbeiten nun endlich beginnen: Für rund 780 000 Euro wird das Gotteshaus, das vermutlich aus dem 16. Jahrhundert stammt, grundsaniert. Ein Jahr sollen die Bauarbeiten an und in der Kirche dauern.

Voriger Artikel
Baustart an der B 65: Ortsdurchfahrt Mehrum ab kommender Woche gesperrt
Nächster Artikel
Hochgeschwindigkeits-Jazz wie aus dem Ärmel geschüttelt

Bau-Ingenieur Constantin Anastasiou, Pastor Eberhard Sabrowski und Jürgen Auerswald vom Kirchenvorstand vor der Kirche, die dringend eine Rundum-Sanierung benötigt. Nach zehn Jahren der Planung geht es in wenigen Wochen los.

Quelle: js

„Wir wollten die Kirche von innen schöner machen, doch dann wurde festgestellt, dass die Kirche statisch nicht sicher ist“, schildert Pastor Eberhard Sabrowski. Zahlreiche Folge-Gutachten zeigten das große Ausmaß der Schäden. Die Kirche in Soßmar ist ein schwerer Sanierungsfall: Durch Risse in der Fassade und das verzogene Dach drang Feuchtigkeit ein, der Schimmel wütet seit Jahren, vielleicht sogar Jahrzehnten unentdeckt. Auch Holzwürmer nagen im wahrsten Sinne an der Substanz des Gotteshauses.

Doch die Zeiten des Wartens haben nun ein Ende - fast zu spät, wie Bau-Ingenieur Constantin Anastasiou betont: „Es hat sehr lange gedauert, bis nun bald etwas passiert. Dadurch sind die Schäden natürlich nicht besser geworden. Jetzt sind wir aber startbereit. Los geht es wahrscheinlich Mitte August“ Zunächst werde dann an der Fassade gearbeitet, die optisch durch zahlreiche Risse und notdürftig mit Beton verspachtelte Öffnungen geprägt ist. „Dann wird das Dach freigelegt, um die dortigen Schäden anzugehen, und das Mauerwerk wird behandelt“, schildert der Ingenieur. Das Holzwurm-Problem werde von einer Spezialfirma bekämpft, die es allerdings noch zu finden gilt. Insgesamt soll das Bauprojekt rund ein Jahr in Anspruch nehmen - und 780 000 Euro kosten. Die Kosten trägt die evangelisch-lutherische Landeskirche.

Der vorläufig letzte Gottesdienst vor der Renovierung der Soßmarer Kirche findet übrigens in einer Woche statt am Samstag, 3. August. Beginn ist um 18.15 Uhr. „Dazu laden wir ganz herzlich ein“, betont Sabrowski.

js

Info - Gottesdienste während der Sanierung: Während der Sanierung finden die Gottesdienste im Soßmarer Gemeindesaal statt, bei besonderen Gottesdiensten wird in die Kirche in Bierbergen ausgewichen. Weihnachten können die Soßmarer wohl bei einem urigen Gottesdienst in einer Scheune im Dorf feiern.

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung