Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Modulbaufreunde: Ausstellung zum Jubiläum

Hohenhameln Modulbaufreunde: Ausstellung zum Jubiläum

Equord. Ursprünglich wollten die Modulbaufreunde Peine ihren 20. Club-Geburtstag in der Gebläsehalle feiern. Aufgrund der Unterbringung von Flüchtlingen musste allerdings ein anderer Ort gefunden werden. Nun stellten sie Samstag und Sonntag im Mehrzweckgebäude in Equord aus.

Voriger Artikel
In Bad Hohalia begann die fünfte Jahreszeit
Nächster Artikel
Erstklassiges Konzert: Shilkloper und Lerman Chamber

Gemeinsam wurde angepackt, damit die Besucher die Anlangen bestaunen können.

Quelle: jaw

Am Freitag war es so weit, und die Vereinsmitglieder und die Aussteller befreundeter Vereine bauten ihre acht Anlagen im Mehrzweckgebäude in Equord auf.

Seit 9 Uhr arbeiteten die Männer unter Anleitung ihres Vorsitzenden Jürgen Wagners am Aufbau der großen Ausstellung. Zur Grundlage wurde diese bereits vorher anhand eines Planes konstruiert, so dass gestern nur noch aufgebaut werden musste.

Ein weiterer Vorteil, den die Modulbaufreunde genossen, ist das Montieren ihrer Anlage auf die sich auch der Vereinsname bezieht: „Unsere Module werden einfach ineinander gesteckt“, erklärt Wagner die Prozedur. Und tatsächlich: Mit wenigen Handgriffen war die vereinseigene Anlage in der Mitte des Raumes aufgebaut.

Dann ging es an die Stromversorgung. Da die Anlagen alle digital betrieben werden, brauchen die Betreiber lediglich einen Anschluss vor Ort.

Also herrschte rege Betriebsamkeit im Mehrzweckgebäude. Es wurde sich gegenseitig geholfen, gemeinsam die Module getragen und wenn ein weiter Aussteller mit seiner Anlage ankam, packten sofort alle mit an.

Je später der Nachmittag, desto feiner wurden schließlich die Arbeiten. Wurde vormittags noch Stecker ineinander gesteckt und Holzteile miteinander verschraubt, hieß es später Gleise kontrollieren und Weichen überprüfen.

Dabei durfte natürlich das Putzen der Gleisanlagen nicht fehlen. Eine besondere Hilfe hatte dabei Thomas Hoffmann. Er putze seine Anlage mit einem Gleisstaubsauger, der einfach hinter eine Lok gespannt wurde und die ihm die Arbeit abnahm. Die anderen mussten mit kleinen Besen ihre Strecken säubern.

Am frühen Abend hieß es dann Probe fahren - auch das musste erledigt werden, bevor die Ausstellung heute und morgen jeweils ab 10 Uhr geöffnet ist.

jaw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung