Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Lyrikband aus der Feder eines Mehrumers

Hohenhameln-Mehrum Lyrikband aus der Feder eines Mehrumers

Mehrum. Einen Moment nachdenken und innehalten, anhalten und sich Zeit nehmen für sich selbst, für die Seele - all das am besten mit einem guten Buch, einem Werk voller lyrischer Verse, wie es der Mehrumer Tobias Böker verfasst hat.

Voriger Artikel
Vom Helfer zum Dachdecker-Gesellen
Nächster Artikel
Feuerwehr-Einsätze begeisterten die Zuschauer

Der Mehrumer Tobias Böker hat einen Lyrikband veröffentlicht.

Quelle: oh

Mehrum. Der Autor und freie Maler hat nach zwei Nordseeromanen („Der Enkel des Holländers“, „Berits Bild“) nun erstmals einen Lyrikband geschrieben. „Zwischen Ebbe und Flut - eine lyrische Reise an die Küsten des Lebens“ ist der Titel des Buches, das sich genau mit diesen Momenten des Innehaltens beschäftigt. „Wenn sich der menschliche Verstand Fragen stellt, weiß unser Innerstes bereits oftmals um die Antworten“, erklärt Böker. „Was dabei auf dem Weg zu einem selbst zu finden ist, überrascht zuweilen. Es auch nicht immer die Antwort, die wir gerne hätten.“ Doch genau darin bestehe - fernab von Esotherik - der spannende Moment einer Reise zu den Bedürfnissen der Seele.

Doch was hat Böker, der hauptberuflich als Jugendpfleger in der Gemeinde Hohenhameln tätig ist, nach zwei Romanen dazu bewegt, einen solchen tiefgründigen Lyrikband zu schreiben? „In Zeiten von Multitasking, Terminstress, permanenter Ablenkung von den eigenen Befindlichkeiten und zuweilen uneingestandener Überfrachtung an uns gestellter Anforderungen ist es wichtig, immer wieder innezuhalten und sich seiner Existenz und seiner Bedürfnisse zu vergewissern“, erklärt der Schriftsteller. „Achtsamkeit ist ein ganz wesentlicher Begriff. Den Moment erkennen, wenn wir ‚Stop‘ sagen sollten, statt über die eigenen Kräfte zu leben.“

Böker selbst hat eine Zeit lang in der Nähe von Dithmarschen gewohnt. „Ich habe ein Faible für Nordfriesland und seine Geschichten“, sagt der Sozialpädagoge. Nun ist das Meer selbst seine Inspiration gewesen. „Das Meer ist ein Seelenfänger in jeder Hinsicht. Es nimmt, es gibt“, beschreibt Böker poetisch. „Wenn wir versuchen, seinem Geheimnis auf die Spur zu kommen und unsere Liebe auf ihm treiben lassen, wird es als Ursprungsort des Lebens unsere Seele nähren, unserem Geist schöpferische Gestaltungskraft schenken und uns an die unentdeckten Strände unserer Existenz bringen.“

Texte und Bilder würden Menschen anregen. „Deswegen benötigen wir die Kunst in Form von Musik, Bildern, Geschichten und Lyrik“, so Böker. „Durch die gelangen wir zu kreativen und gestalterischen Kräften.“ Manchmal würde es einer individuellen Atmosphäre bedürfen, einem bestimmten Ort oder Platz, die es leichter machen, sich selbst zu finden. „In meinem Lyrikband ist das Meer ein solcher Ort“, sagt Böker. Und so ist es auch kein Zufall, dass das Buch in einem Nordstrander Verlag veröffentlicht wird.

„Zwischen Ebbe und Flut - Eine lyrische Reise an die Küsten des Lebens“, M.-G.-Schmitz-Verlag Nordstrand /Nordsee, ISBN 978-3-944854-20-5, 9,80 Euro.

ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung