Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Kunsthof Mehrum: Ausstellungsjahr geht zu Ende

Mehrere bildende Künstler unterschiedlicher Genres präsentieren am Wochenende ihre Werke Kunsthof Mehrum: Ausstellungsjahr geht zu Ende

Am kommenden Wochenende, 19. und 20. November, jeweils von 12 bis 19 Uhr, öffnet der Kunsthof Mehrum letztmalig in diesem Jahr im Rahmen der „Offenen Pforte“ seine Türen. Spannendes und Neues erwartet die Besucher, versprechen die Gastgeber um Pieper Schiefer.

Voriger Artikel
Focus-Money: Deutschlandtest-Siegel für Nordzucker
Nächster Artikel
Hohenhameln: Entsteht im Schulzentrum eine IGS?

Auf dem Kunsthof Mehrum findet am Wochenende die letzte Ausstellung des Jahres statt. Sie ist eingebettet in die Reihen „Offene Pforte“ und „Rosen und Rüben“.

Quelle: oh

Mehrum. Zum Ausklang des Ausstellungsjahres unter dem Thema „Idyll 2016“ präsentiert der Kunsthof Malerei, Radierungen, Stein-Skulpturen und Keramik-Objekte mehrerer bildender Künstler unterschiedlicher Genres, darunter Jürgen Born, Ute Best, Schirin Fatemi und Silvia Withöft-Foremny.

Sie haben sich damit auseinandergesetzt, was Idyll heutzutage bedeuten kann und zeigen kleinformatige Werke, unter denen die Besucher vielleicht ein Idyll für sich oder ein Geschenk für andere finden können. Kleine Stücke der Kunst - also KunstStücke - erwarten sie, heißt es in der Pressemitteilung.

Folgende Fragen haben sich die Künstler gestellt: Welche Bedeutung hat Idyll heute? Ein Ort des Rückzugs aus unserer komplexen, globalisierten Welt? Geschützte Nischen in einer vernetzten, technologisch orientierten Gesellschaft? Die Suche nach dem Idyll als Ausdruck des Wunsches nach Frieden und Glück würden sich häufig in wirtschaftlich und politisch unruhigen Zeiten zeigen. Viele Menschen würden auf Schutz an einem friedvollen Ort hoffen, um Kraft zu schöpfen und mit Zuversicht Neues zu beginnen.

Neben dem spätherbstlichen Landhausgarten werden auf diesem vorweihnachtlichen Event auch Kunst aus Westafrika mit geschnitzten Holzmasken und Kerzenkreationen zu sehen sein. Kaffee, Kuchen und Glühwein laden ein zum längeren Verweilen mit den Künstlern im stimmungsvoll beleuchteten Garten, im Ausstellungsraum und an wärmenden Feuerkörben unter der überdachten Freifläche.

wos

• „Idyll 2016“ ist ein Projekt in Kooperation mit der bundesweiten Initiative „Kultur öffnet Welten“ und „Rosen und Rüben“ Hildesheim.

Veranstaltungsort: Kunsthof Mehrum, Hauptstr. 47, 31249 Hohenhameln-Mehrum  

Weitere Informationen unter: www.kunsthof-mehrum.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Verabschiedung von Bürgermeister Michael Kessler
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung