Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Kuhteich in Equord: Mit dem Abpumpen wird nächste Woche begonnen

Hohenhameln Kuhteich in Equord: Mit dem Abpumpen wird nächste Woche begonnen

Equord. Nach umfänglichen vorbereitenden Maßnahmen beginnt die PEG in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Peine Anfang nächster Woche mit dem Abpumpen des Wassers aus dem Kuhteich. Das erklärte gestern Mittag Kreis-Sprecherin Katja Schröder in einer Pressemitteilung.

Voriger Artikel
Forderung des CDU-Gemeindeverbandes: Hohenhameln muss Schulstandort bleiben
Nächster Artikel
Kreis-Grüne: „Standort des Wertstoffhofesin Stedum noch sicherer gestalten“

Aus dem Gillteich wurden bereits weit mehr als 1,5 Millionen Liter Wasser abgepumpt. Nun soll auch das Wasser aus dem Kuhteich entfernt werden.

Quelle: A

„Grundlage sind neben detaillierten analytischen Untersuchungen unter anderem die erfolgreichen Verhandlungen mit dem Wasserverband Peine, der das Wasser in der Kläranlage in Mehrum behandeln wird und die Zustimmung des Eigentümers“, heißt es im Text.

Und weiter: Nach dem Abpumpen des Wassers ist eine Entschlammung des Kuhteiches geplant. Hierzu musste im Vorfeld eine geeignete Anlage für die Zwischenlagerung gefunden werden, da insbesondere Schlämme in der Landwirtschaft zurzeit nicht ausgebracht werden dürfen.

Während der Entschlammung wird es leider noch zu Geruchsbelastungen kommen. Diese können dann aber durch das Auffüllen des Teiches mit Frischwasser wieder eingedämmt werden.

„Die Maßnahmen können nun endlich ohne Anerkennung einer Rechtspflicht im Interesse der leidlich belasteten Bevölkerung durchgeführt werden und sollen die gewünschte Entlastung vor Ort bringen. Ich bedauere, dass es so lange gedauert hat“, erklärt Marcus Frerich, Prokurist der PEG.

„Ich freue mich darüber, dass es jetzt voran geht“, sagte Hohenhamelns Bürgermeister Lutz Erwig (SPD) gestern auf Nachfrage der PAZ. Er hatte seinerseits angekündigt, dass die Gemeinde in Abstimmung mit PEG und dem Eigentümer des Kuhteiches eine Lösung sucht.

„Wenn das Ziel, die unzumutbare Situation für die Anwohner zu beenden, ohne Mitwirken der Gemeinde erreichten werden kann, ist mir das natürlich auch recht“, sagte der Bürgermeister.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung