Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Konzertfahrt führte nach Barcelona

Hohenhamelner Kulturverein war in Spanien Konzertfahrt führte nach Barcelona

Die Reihe der Theater- und Konzertfahrten des Hohenhamelner Kulturvereins unter der Leitung von Helmut Lange erfuhr einen erneuten Höhepunkt mit einer sechstägigen Reise nach Barcelona: 22 Teilnehmer kehrten überwältigt und erfüllt aus Katalonien zurück.

Voriger Artikel
DRK-Kleidershop zu Gast in der NDR-Plattenkiste
Nächster Artikel
Nordzucker informiert über Nachhaltigkeits-Strategie

Die Hohenhamelner Gruppe am Haupteingangstor zum Güell-Park, das Reiseleiter Helmut Lange (3. von links) aus Spaß zu öffnen versucht. Das Tor gilt als ein Meisterwerk der Schmiedekunst.

Quelle: oh

Hohenhameln. Begünstigt von idealen Temperaturen erfuhr diese internationale Kulturreise ihren Einmaligkeitswert schon durch den Rahmen: Per Bahn ging es zum Abflugort Berlin und zurück nach Hämelerwald ab Köln/Bonn. „Sechs Tage in Barcelona waren durch großartige Gemeinsamkeiten geprägt“, berichtet Lange.

Darunter zählt er eine eigene vierstündige Stadtrundfahrt mit versierter Führerin ebenso wie die unverzichtbaren Besuche im Picasso-Museum und die Begegnungen mit den Schöpfungen des grandiosen Architekten und Künstlers Antoni Gaudí.

„Faszinierte hier schon die Besichtigung des baulichen Glanzstückes Casa Battló, so waren die Reiseteilnehmer sprachlos über Imposanz, Ausstrahlung und Deutungsinhalte der Sagrada Familia“, so der Reiseleiter.

Ein Halbtagesausflug per Bahn und Zahnradbahn führte die Hohenhamelner Gruppe darüber hinaus auf den Montserrat, wo das an der Felswand gelegene Kloster zu einer Besichtigung einlud.

Musikalischer Höhepunkt jedoch war das Erlebnis der Verdi-Oper „Macbeth“ in dem zu den weltweit zehn besten Häusern zählenden Gran Teatre del Liceu. Rasch hatte man sich an die italienische Aussprache mit englischen Übertexten gewöhnt und konnte - in Kenntnis des Inhalts - Raum und Musik in vollen Zügen genießen.

Viermal hatte Helmut Lange ausgesuchte Lokalitäten gebucht, um die Ess-Kulturen kennen zu lernen. „Wie von selbst wurde dabei in fröhlichen Runden zudem das Miteinander in der Gruppe gestärkt“, hat Lange beobachtetet. Insgesamt war es eine kulturell wertvolle und spaßige Fahrt.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Verabschiedung von Bürgermeister Michael Kessler
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung