Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Knapp 200 000 Euro teures Fahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr Mehrum

Hohenhameln Knapp 200 000 Euro teures Fahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr Mehrum

Mehrum. 256 Pferdestärken, 192 000 Euro reiner Fahrzeugwert und mindestens 1000 Liter Wasser-Förderleistung bei zehn Bar Ausgangsdruck. Das sind einige Kerndaten des neuen Feuerwehrfahrzeuges, das gestern in Mehrum von der Gemeinde Hohenhameln übergeben und eingeweiht wurde.

Voriger Artikel
Unfall auf der K 40: Polizei sucht Zeugen
Nächster Artikel
Von Rauchern und Hemmschwellen: Tanz in den Mai aus Sicht der Security

Fahrzeugübergabe: Ortsbrandmeisterin Jessika Lahn und Stellvertreter Olliver Sander mit Hohenhamelns Bürgermeister Lutz Erwig (Mitte).

Quelle: in

Das Löschgruppenfahrzeug 10 ist das modernste im Fuhrpark der Gemeinde und ersetzt ein 30 Jahre altes Fahrzeug, das nun versteigert wird. „Unser Kleiner“ nannte die frischgebackene Ortsbrandmeisterin Jessika Lahn das alte Fahrzeug, auf dem sie selber ihre erste Einweisung bekommen hatte.

Bis das neue Modell feststand, in dem neun Kameraden Platz finden, vergingen knapp vier Jahre. „Der stellvertretende Ortsbrandmeister Olliver Sander und ich haben uns viele Wagen im Umland angeschaut. Sein Wissen über LKW ist erstaunlich“, sagte Lutz Erwig (SPD), Bürgermeister der Gemeinde, bei der Übergabe. Zu der gehörte auch die Weihe durch den evangelischen Pastor Werner Bähr, die musikalisch durch den Mehrumer Posaunenchor begleitet wurde. Bähr wünschte den Kameraden der Mehrumer Feuerwehr „möglichst wenige Einsätze“. Weiterhin gab er zu bedenken: „Um jederzeit einsatzbereit zu sein, braucht man das richtige Gerät.“ Damit diese Einsatzbereitschaft möglich ist, riet Gemeindebrandmeister Günther Becker „den Umgang mit dem Fahrzeug zu üben. Nur so bekommt ihr die nötige Routine für schnelles Handeln“, sagte er. Auch der Bevölkerung sprach Becker einen Glückwunsch aus, die nun mehr Sicherheit bekommt. Zu der Neuanschaffung kam zusätzlich ein Hochleistungslüfter, eine Spende des Biogenen Zentrums Mehrum als Dank für den dortigen Brandeinsatz 2013. „Wir haben daneben darauf geachtet, dass die Bedienung einfach und ohne unnötige Technik ist, damit alle Kameraden gut damit zurechtkommen“, sagte Lahn. Der neue 14,5 Tonnen schwere Wagen ist somit eine Komplettausrüstung, die die Feuerwehr für verschiedene Einsatz-Szenarios wappnet.

 in

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung