Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
"Kleines Theater" eröffnete mit Travestie

Hohenhameln "Kleines Theater" eröffnete mit Travestie

Hohenhameln. Zusammen mit Thomas Senne vom Eventmanagement "Showstars on Tour" hatte Initiator Heiner Goldbeck das Konzept für die neue Hohenhamelner Kleinkunstbühne entwickelt und umgesetzt. Mehrere Wochen dauerte der Umbau des Bistros, bis der erste Star auf der Bühne auftreten konnte.

Voriger Artikel
Schwierigste Stücke der Klavierliteratur im Kultursalon
Nächster Artikel
Eine musikalische Reise in den sonnigen Süden

Der Auftritt des Travestie-Stars Elke Winter war die erste Veranstaltung des „Kleinen Theaters“ in Hohenhameln.

Quelle: cb

Am Freitag eröffnete Travestie-Star Elke Winter das „Kleine Theater“ mit ihrer Comedyshow. Diese erste Show in Hohenhameln war schon nach kurzer Zeit ausverkauft und zeigte das große Interesse an der Kleinkunstbühne.

„Ich bin grenzenlos begeistert über die Resonanz und freue mich besonders, dass viele Ortsansässige gekommen sind“, erklärte Senne. Dieser organisierte den Aufritt von Elke Winter, und auch das weitere Programm der Kleinkunstbühne fällt in seinem Aufgabenbereich. „Die Besucher können sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen“, so Senne.

Beim Auftritt des Travestie-Stars blieb kein Auge trocken und die Lachmuskeln wurden kräftig strapaziert. „Manche schauen mich hier ja an wie ein Insekt, das gleich auf die Windschutzscheibe trifft“, witzelte Winter. Mit dem extravaganten roten Glitzerkleid und der blonden Lockenpracht fiel der Star durchaus auf.

Bei Liedern wie „Einmal um die Welt“ von Mary Roos oder „Someone like you“ von Adele konnte Winter ihr musikalisches Talent beweisen und verschaffte den Lachmuskeln der Gäste eine kleine Pause.

Außerdem übte der Star seine Verkupplungskünste bei einem Besucher aus Algermissen. Der Single wurde von dem Travestie-Star kurz für die anwesenden Damen vorgestellt. „Ich bin ja leider schon vergeben“, schmunzelte Winter und warf dem Mann einen vielsagenden Blick zu. Das Publikum grölte und kam aus dem Lachen kaum heraus.

Auch bei ihrer ulkigen Tanzeinlage zum Stück „Save the las dance forme“ wurde der Star mit Pfiffen und Gejubel gefeiert. Fazit: Eine grandiose erste Show und ein gelungener Auftakt für das „Kleine Theater“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung