Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
„Kleiner Petersdom“ wird 300 Jahre

Equord „Kleiner Petersdom“ wird 300 Jahre

Ausstellungen, Führungen, Konzerte und Andachten im „kleinen Petersdom“: Die Markuskirche in Equord wird 300 Jahre alt, und das will die Gemeinde feiern.

Voriger Artikel
Gehorsam und Konzentration
Nächster Artikel
Gotteshaus ist seinen Schmuck vorerst los

Die Markuskirche in Equord wird 300 Jahre alt – Markus Helbing hat deshalb gezeichnet.

Hohenhameln-Equord . Das genaue Alter der Kirche lässt sich nachweisen, denn unter der prunkvollen Kanzel ist in Goldschrift das Einweihungsjahr 1710 abzulesen. Immer wieder interessieren sich Vereine, Touristen und Wissenschaftler für die Architektur und Geschichte der außergewöhnlichen Kirche. Seit 2001 wurden bereits 84 Gruppen durch das Gebäude geführt. Nicht nur die Architektur, sondern auch die Akustik beeindruckt die Besucher. So konnten Kammermusikensembles mit überwiegend klassischen Programmen viele Konzertgäste begeistern.

Die Kirchengemeinde feiert das Jubiläum mit einem vielfältigen Programm. Den Auftakt bildet der Frauenchor Equord/Schwicheldt, der am Sonnabend, 29. Mai, um 11 Uhr eine Ausstellung eröffnet. Einen Tag später – am Sonntag, 30. Mai – singt ab 11.15 Uhr der „Kehrwieder“-Kinderchor. Bei Kerzenlicht findet am Sonnabend, 5. Juni, eine Taize-Andacht mit dem Mehrumer Singkreis statt. Zu den musikalischen Höhepunkten zählen das Vokalkonzert der Gruppe „Ben Jammin“ am Sonntag, 8. August, und das Festkonzert am Sonntag, 5. September. Eine Matinee mit barocker Trompeten- und Orgelmusik ist am Sonntag, 22. August, zu sehen und zu hören.

Die Jubiläumsfeier erreicht ihren Höhepunkt mit einem Gottesdienst am Sonntag, 26. September, um 17 Uhr, bei dem auch der Landessuperintendent Eckhard Gorka zu Gast sein wird. Während des Gottesdienstes werden vier verschiedene Chöre auftreten: der „Choro Mixturo“, der Singkreis Mehrum, der Frauenchor Equord/Schwicheldt und der Posaunenchor Mehrum. Außerdem wird es eine Erstaufführung der „Psalmkantate zum Kirchweihfest“ und des Liedes „Das Wahrzeichen von Equord ist die Kirche“ geben. Der Festakt klingt anschließend im Mehrzweckgebäude aus.

Das Programm kann man für einen Euro in der Mehrumer Dorfbäckerei Klöpper, im Peiner Kulturring-Büro und in der Mehrumer und Equorder Kirche kaufen. Die Veranstaltungen werden vom Kraftwerk Mehrum und der Augustin-Stiftung gefördert. Die Kreissparkasse Peine unterstützt sie.

ls

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung