Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kleine Neubürger bekamen „Begrüßungspaket“

Hohenhameln Kleine Neubürger bekamen „Begrüßungspaket“

Hohenhameln. Fast 10 000 Einwohner hat die Gemeinde Hohenhameln - dazu gehören auch 38 kleine Neubürger, die im letzten halben Jahr das Licht der Welt erblickten. Die Eltern von 25 dieser Mini-Hohenhamelner waren nun mit ihren Kindern zur „Begrüßung“ der Kleinen ins Rathaus gekommen. Dort gab es Informationen zu Kindergärten und Krippen - und ein „Begrüßungspaket“.

Voriger Artikel
Weihnachtsfeiern, Konzerte, Theater: Viele Kulturtermine stehen an
Nächster Artikel
Kaputte Straßen und Baustellen: Verkehrschaos in und um Hohenhameln

Zu Gast bei Bürgermeister Lutz Erwig (l.) im Rathaus waren gestern 25 kleine Neubürger Hohenhamelns mit ihren Eltern.

Quelle: js

Wenn sich so viele kleine Kinder treffen, geht es nicht ganz geräuschlos zu. Und so musste Bürgermeister Lutz Erwig so manches mal gegen eine ordentliche Geräuschkulisse hinwegreden. Kein Problem bei einem seiner Lieblingsthemen: dem Hohenhamelner Nachwuchs.

Erwig informierte darüber, dass es in der Gemeinde derzeit Kindergärten in Bierbergen, Clauen, Equord und Hohenhameln gibt. Mit Ausnahme von Clauen haben die Kindergärten jeweils auch eine Krippengruppe. Außerdem gibt es die private Kinderkrippe Flohkiste in Soßmar. Insgesamt 60 reine Krippenplätze kommen so zusammen.

Außerdem stellte Silvia Grützner den Baby-Besuchsdienst des Landkreises vor - und die Eltern der Neubürger erhielten ein kleines „Begrüßungspaket“ mit Infomaterial, einem Handtuch sowie Söckchen für die Babys, die der Seniorenkreis Mehrum selbstgestrickt hatte.

Rolf Bettels, Fachbereichsleiter in der Hohenhamelner Verwaltung, zeigte sich erfreut über die große Resonanz der neuen Eltern auf das Angebot im Rathaus: „Es ist wirklich gut, wie viele Eltern da waren. Wir veranstalten diesen Termin seit vier Jahren, um die Eltern auf unsere Angebote für Kinder aufmerksam und zu zeigen, dass wir eine familienfreundliche Kommune sind.“ Außerdem könnten die Eltern so auch neue Kontakte mit anderen Müttern und Vätern knüpfen. „Wir wollen besonders in Zeiten des demographischen Wandels jungen Familien zeigen, dass es gut ist, wenn man hier nach Hohenhameln kommt.“

„Der Trend in den Geburtenzahlen zeigt leicht aufwärts“, sagte Bettels. Bisher wurden 55 Neubürger geboren. In 2012 waren es insgesamt 80, 2011 sogar nur 62 Geburten.

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung