Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Kinderfeuerwehr Mehrum gewann „Spiele ohne Grenzen“

Hämelerwald/Mehrum Kinderfeuerwehr Mehrum gewann „Spiele ohne Grenzen“

Hämelerwald/Mehrum. Toller Erfolg für die „Feuerfüchse“ aus Mehrum: Die Kinderfeuerwehr gewann den spaßigen Wettkampf „Spiele ohne Grenzen“ in Hämelerwald, zu dem die Stadtkinderfeuerwehren Lehrte eingeladen hatten.

Voriger Artikel
Autoaufbruch: Auch die Rückbank war begehrt
Nächster Artikel
Hohenhameln: Hochzeitssuppe, Braten und ein großes Stück Tradition

Für die „Feuerfüchse“ aus Mehrum waren es erfolgreiche „Spiele ohne Grenzen“.

Quelle: oh

Insgesamt trafen sich 14 Teams zu lustigen und abwechslungsreichen Spielen. Bei bestem Wetter und lockerer Stimmung mussten die Nachwuchs-Löschkräfte auf einer Strecke von rund 2,5 Kilometern verschiedene Aufgaben meistern. Und die hatten klangvolle Namen wie „Popcorn für Knoten“, Teebeutelweitwurf oder Luftballonslalom. Aber natürlich durften auch Spiele nicht fehlen, die sich speziell um das Thema Feuerwehr drehten. So wurden die Kinderfeuerwehrleute in einem kleinen Fragenteil unter anderem nach Feuerwehrschutzausrüstung oder Hydrantentypen gefragt.

„Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurde auch die Zahl der mitgereisten Fans größer“, berichtet die stellvertretende Kinderfeuerwehrwartin aus Mehrum, Corinna Kontetzky. So jubelten zahlreiche Eltern dem Nachwuchs zu.

Gespannt warteten alle Teilnehmer dann auf die Siegerehrung. „Diese ergab für die Mannschaft Mehrum II einen guten zweiten Platz“, erzählt Kontetzky. Von Platzierung zu Platzierung steigerte sich die Spannung bei der zweiten Mehrumer Truppe, denn ein Pokal rückte in immer greifbarere Nähe. „Als der zweite Platz an die Kinderfeuerwehr Ahlten ging, gab es in unseren Reihen kein Halten mehr“, sagt Kontetzky. Denn damit stand fest: Der erste Platz geht an die Mannschaft Mehrum I. Unter großem Jubel wurde der Pokal entgegen genommen.

Abgerundet wurde der tolle Tag für die jungen Feuerwehrkräfte bei einer gemeinsamen Kugel Eis. „Die Kinderfeuerwehr Mehrum sagt Danke bei allen mitgereisten Eltern und ganz besonders bei der Ortsbrandmeisterin Jessika Lahn und ihrem Stellvertreter Olliver Sander, die es sich nicht haben nehmen lassen, uns durch den ganzen Tag zu begleiten“, bedankt sich Kontetzky.

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung