Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Jesu Leiden und Auferstehung musikalisch interpretiert

Hohenhameln Jesu Leiden und Auferstehung musikalisch interpretiert

Passend zur vorösterlichen Passionszeit hatten Organist Christopher Kleeberg und Flötist Robert Fehre-Warneboldt eine Auswahl besinnlicher Stücke für ihr Konzert in der evangelischen St. Laurentius-Kirche getroffen. Ergänzt wurde der musikalische Weg durch die Leidenszeit Jesu durch Lesungen von Otto Dolatka, der Bibelpassagen und Gedanken zur Person des Judas vortrug.

Voriger Artikel
Mit Wenke Myhre in den Frühling
Nächster Artikel
Der Grieche feiert Geburtstag

Etwa 50 Zuhörer waren zum Passionskonzert gekommen.

Quelle: Kim Neumann

Hohenhameln. Rund 50 Besucher lauschten von Beginn an konzentriert und gaben sich teils mit geschlossenen Augen andächtig der Musik hin. Harmonisch und weich nahmen die Klänge von Orgel und Flöte die Gäste mit auf den Weg. Zum Einstieg spielten Kleeberg und Fehre-Warneboldt die Bach-Sonate aus "Himmelskönig sei willkommen".

Dunkle und schwere Klänge leiteten dann die Ciacona in f-Moll des berühmten Organisten Johann Christoph Pachelbel ein. Die ergreifende Interpretation des Stückes zog die Zuhörer schnell in den Bann. Für die "Pavane Lacrymae" von Jacon van Eyck verließ Flötist Fehre-Warneboldt die Empore und spielte die Altblockflöte vor dem Altar.

Passend zu den melancholischen Klängen las Otto Dolatka aus dem Lukas-Evangelium die Geschichte über den Verrat des Judas und stellte die Frage, wer Judas eigentlich war. "Niemand möchte Judas genannt werden, niemand identifiziert sich mit diesem Menschen, niemand möchte sein Freund sein. Doch tun wir ihm damit nicht Unrecht? Gäbe es überhaupt Christen, wenn Judas nicht den Verrat begangen hätte?", regte Dolatka zum Nachdenken an.

Die Gäste griffen die Gedanken auf und nahmen sie mit in den Sonntagabend und durch die restliche Vorosterzeit. Die hoch professionelle Leistung der beiden Musiker belohnten die Zuhörer mit reichlich Applaus.

nic

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung