Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
"Jede Ortsfeuerwehr braucht ein Fahrzeug mit Wassertank"

Hohenhameln "Jede Ortsfeuerwehr braucht ein Fahrzeug mit Wassertank"

Hohenhameln. Wenn es brennt, kommt es in Hohenhameln auf jede einzelne Ortsfeuerwehr an - und jede Ortswehr sollte ein Löschfahrzeug mit Wassertank bekommen. Das sind die wichtigsten Erkenntnisse aus dem Brandschutzbedarfsplan, den Gemeindebrandmeister Günther Becker und sein Stellvertreter Ernst Ebeling am Dienstagabend im Rathaus vorgestellt haben.

Voriger Artikel
Im Tiefkühllager war den Schülern zu kalt
Nächster Artikel
Preisgekrönt: Deckers Kuhstall

Garagenbrand in Hohenhameln: Binnen Minuten müssen die Feuerwehrleute am Einsatzort sein – mit genug Personal und der richtigen Ausrüstung.

Quelle: A/im

Vier Jahre lang haben Hohenhamelner Feuerwehrleute, Politiker und Verwaltungsmitarbeiter an dem Bedarfsplan gefeilt. Sie haben Protokolle von Feuerwehreinsätzen ausgewertet, Computermodelle mit den Daten gefüttert und Ortspläne studiert. Um Fragen zu klären wie diese: Wo in der Gemeinde ist die Brandgefahr besonders hoch? Wo gibt es Tankstellen und Heulager, die brennen wie Zunder - und wo gibt es Schulen und Altenheime, wo im Ernstfall viele Menschen in Gefahr sind? Reicht die Ausrüstung der Ortsfeuerwehren aus? Und wenn es brennt - sind die Retter überhaupt schnell genug vor Ort?

Viereinhalb Minuten hat die Feuerwehr maximal Zeit, um mit Blaulicht zum Einsatzort zu rasen (siehe Kasten). Um das zu schaffen, kommt es auf jede einzelne Ortsfeuerwehr an, erläuterte Becker. Würde man in Hohenhameln Ortswehren zusammenlegen, wie es in anderen Gemeinden schon geschehen ist, gäbe es sofort weiße Flecken auf der Landkarte. „Wir können nicht mal eben eine Ortswehr streichen - dann könnten wir unsere Zeiten nicht mehr einhalten“, so Becker.

Und die Feuerwehr muss nicht nur schnell vor Ort sein, sondern auch mit genug Personal und der richtigen Ausrüstung. 2010 haben die Hohenhamelner Feuerwehrleute das in vier von fünf Fällen geschafft, so Becker. Doch gerade tagsüber, wenn viele Retter bei der Arbeit in Peine oder Hannover sind, rücken oft zu wenige aus. „Deshalb alarmieren wir tagsüber immer zwei Ortswehren gleichzeitig“, erklärt Becker.

Noch besser wäre es, wenn jede Ortswehr ein sogenanntes TSFW hätte, ein Tragkraft-Spritzen-Fahrzeug mit Wassertank. „Dann kann man auch mit weniger Personal an der Einsatzstelle gleich loslegen“, erklärt der Gemeindebrandmeister - und muss nicht erst den Schlauch zum nächsten Hydranten legen, denn dafür sind mehr Helfer nötig.

Bisher besitzen nur fünf der neun Ortswehren in Hohenhameln ein TSFW. Laut Brandschutzbedarfsplan müsste die Gemeinde in den nächsten Jahren auch für die übrigen vier ein solches Fahrzeug anschaffen. Das wäre die wichtigste Konsequenz, wenn die Ratspolitiker den Plan beschließen. Ob sie das tun, entscheiden sie voraussichtlich im Sommer - denn bisher ist der Brandschutzbedarfsplan nicht mehr als die Empfehlung einer Expertengruppe.

sur

INFO

Im Einsatz zählt jede Sekunde

„Die meisten Brandtoten sterben durch Rauchvergiftung“, sagt Hohenhamelns Gemeindebrandmeister Günther Becker. „Und da liegt die kritische Grenze bei 17 Minuten.“ Wenn es um Menschenleben geht, zählt also jede Sekunde:

3,5 Minuten dauert es im Durchschnitt, bis ein Brand entdeckt und die Feuerwehr gerufen wird.

1,5 Minuten kalkuliert man für das Notruf-Gespräch ein, erst danach wird die Feuerwehr tatsächlich alarmiert.

4,5 Minuten beträgt laut Statistik die „Ausrückzeit“. So lange dauert es laut Becker, „bis die Kameraden aus dem Bett gefallen und angezogen sind“ – und schließlich im Einsatzwagen sitzen.

4,5 Minuten darf die Fahrt zum Einsatzort maximal dauern.

3 Minuten Zeit haben die Retter dann noch, um das Gelände zu erkunden, Verletzte zu suchen, Schläuche auszurollen und mit dem Löschangriff zu beginnen. Dann ist die kritische Grenze von 17 Minuten erreicht.

sur

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung