Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Jazztime: 100 Gäste genossen Live-Musik

Hohenhameln Jazztime: 100 Gäste genossen Live-Musik

Hohenhameln . Zur Jazztime mit dem Brägenwoost Bratters Orchestra hatte der Förderkreis der evangelischen St.-Laurentius-Stiftung am Sonntag in den Park des Pastor-Wilhelm-Meyer-Hauses in Hohenhameln eingeladen

Voriger Artikel
Ausverkauftes Haus: „Tach Herr Knabenschuh!“
Nächster Artikel
Gewaltprävention an der Grundschule Hohenhameln

Traten bei der Jazztime in Hohenhameln auf: Die Musiker des Brägenwoost Bratters Orchestras.

Quelle: im

Hohenhameln. - und etwa 100 Gäste waren gekommen, um der Musik zu lauschen und nebenbei Speisen und Getränke zu genießen.

Oldtime, Dixiland, Blues und Swingmusik des vorigen Jahrhunderts hat das Brägenwoost Bratters Orchestra im Programm. Dabei sind alle Titel, wenn auch an die Originale angelehnt, modern arrangiert und individuell bearbeitet. Für die Sängerin des Brägenwoost Bratters Orchestras, Christiane Schommler, war es gewissermaßen ein Heimspiel, denn sie wohnt in Hohenhameln.

Das Wetter hätte zu diesem Anlass kaum besser sein können: Warm, aber nicht heiß, von Regen weit und breit keine Spur. Während die Band auf der Bühne rund zwei Stunden lang ihr Bestes gab, um das Publikum zu unterhalten, genossen die Gäste an kleinen Tischen unter Sonnenschirmen Flammkuchen, Gegrilltes und Getränke sowie Kaffee und Kuchen.

Für die Bewirtung hatte der Förderkreis gesorgt. „15 Mitglieder waren ständig im Einsatz“, berichtet der Vorsitzende Ulrich Pohl. Dennoch blieben die Gästezahlen hinter den Erwartungen zurück. „Wir haben etwa mit doppelt so vielen gerechnet“, bilanziert Pohl. Die Stimmung sei im Laufe des Tages nach einem etwas verhaltenen Start zunehmend ausgelassener geworden. Erst am späten Nachmittag endete das Fest.

Für die Kosten des Festes hatte der Förderkreis Sponsoren gewinnen können, sodass die Erlöse aus Eintritt sowie Essen- und Getränkeverkauf komplett der Stiftung zugute kommen. Wie viel Geld dabei zusammengekommen ist, stand gestern allerdings noch nicht fest.

mir

• Als nächster Termin steht am 16. Oktober um 19 Uhr in der evangelischen St.-Laurentius-Kirche Hohenhameln ein Vortrag von Rosi Gollmann an. Sie gründete die Andheri-Hilfe, die sich unter anderem für Straßenkinder, Kinderarbeiter, behinderte Kinder sowie ihre Familien und unterprivilegierte Frauen in Indien und Bangladesch einsetzt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung