Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Hundertwasser an der Garage, Steinskulpturen im Garten

Hohenhameln Hundertwasser an der Garage, Steinskulpturen im Garten

Uta Hilker aus Hohenhameln experimentiert mit Kunst: Mal mischt sie Zahnstocher in die Farbe, mal ahmt sie den bunten Stil von Friedensreich Hundertwasser nach, mal formt sie Tiere aus Sandstein.

Voriger Artikel
Wasserrohrbruch an Weihnachten
Nächster Artikel
Feuerwehr wirbt um Nachwuchs

Hat die Tore ihrer Garage im Hundertwasser-Stil bemalt: Uta Hilker aus Hohenhameln.

Quelle: Susann Reichert

Hohenhameln. Viele Menschen träumen davon, ihr Hobby zum Beruf zu machen. Uta Hilker dagegen hat ihren Beruf zum Hobby gemacht: Seit sie im Ruhestand ist, hat die ehemalige Kunstlehrerin viel Zeit zum Malen.

Dabei wäre Hilker schon als junge Frau am liebsten Künstlerin geworden – doch den Eltern zuliebe lernte sie einen „richtigen Beruf“. Bereut hat sie das nie: „Ich war mit Leib und Seele Lehrerin“, sagt die 60-Jährige. Allerdings sei wenig Zeit geblieben, um selbst kreativ zu sein.

Vor ein paar Jahren hat sich das geändert. Unzählige Bilder sind seitdem entstanden. Zu sehen waren sie unter anderem in der Gebläsehalle in Ilsede und im Peiner Forum. Den typischen „Hilker-Stil“ gibt es allerdings nicht, die Stärke der Hohenhamelnerin ist ihre Vielseitigkeit. Dennoch gibt es Motive, die immer wieder auftauchen: Etwa ihre Collagen zum Thema Zeit.

Im Moment arbeitet Hilker viel mit Struktur. Sie mischt beispielsweise Sand oder Steinchen in die Farbe, damit man das Bild am Ende nicht nur betrachten, sondern auch ertasten kann. Auch Wellpappe, Bindfäden und Zahnstocher hat sie zu diesem Zweck schon auf die Leinwand geklebt.

Und für ihr derzeit liebstes Bild – es heißt „Der Weg in den Zauberwald“ – hat Hilker die dicke, weiße Grundfarbe teilweise mit dem Fön getrocknet. So entstanden grobe Risse, die dem Bild eine Struktur gaben. Erst danach wurde in vielen Schichten bunte Farbe aufgetragen.

Mit ihrem Sinn fürs Räumliche hat Hilker auch schon den heimischen Garten verschönert: Ihn zieren unter anderem eine Eidechse und eine Schildkröte aus Kalksandstein. An ihren Skulpturen arbeitet Hilker aber nur im Sommer: „Das staubt wie verrückt, das muss man draußen machen“, erklärt sie.

Für ihr neues Projekt wird Hilker bald reichlich Fliesen zerschlagen: Sie will das heimische Bad mit bunten Mosaiken im Hundertwasser-Stil verschönern.

sur

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung