Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Hunderte Besucher beim Weihnachtsmarkt

Bierbergen Hunderte Besucher beim Weihnachtsmarkt

Bierbergen. Fast der ganze Ort war auf den Beinen, als am Wochenende der Weihnachtsmarkt der Kirchengemeinde Bierbergen stattfand.

Voriger Artikel
Weihnachtshoffest und Tannenbaum-Verkauf
Nächster Artikel
Starpianist spielte "galaktisches Konzert"

Am Weihnachtsmarkt-Stand der Bücherei Bierbergen gab es gebrauchte Bücher und Spiele zu kaufen.

Quelle: rb

„So ziemlich alle Bierberger Vereine waren mit dabei“, sagt Anke Decker vom Kirchenvorstand und freut sich, „der Weihnachtsmarkt war absolut gelungen. Über den Tag verteilt waren Hunderte Besucher da.“

Bis zum späten Abend war etwas los beim Weihnachtsmarkt. „Das Wetter war perfekt. Es war kalt genug für Glühwein, aber nicht so kalt, dass man es nicht aushalten konnte.“ Den Auftakt bildete zunächst ein Gottesdienst, den Bierberger Kindergarten-Kinder mit Gesang und der Flötenkreis der Kirchengemeinde mit seinem Spiel mitgestalteten. Danach ging es auf dem Kirchplatz mit dem lauschigen kleinen Weihnachtsmarkt los, im geschmückten Konfirmandensaal hatte der Frauenkreis zudem Kaffee und Kuchen organisiert. Viele weitere örtliche Vereine und Gruppen unterstützten die kleine Kirchengemeinde beim Weihnachtsmarkt - und damit übrigens auch den guten Zweck.

Der Erlös des Marktes wird zugunsten der Orgel in der evangelischen Kirche gespendet. „Die ist in einem sehr schlechten Zustand und muss dringend renoviert werden“, sagt Decker. Doch das kostet zwischen 30 000 und 40 000 Euro. Eine Riesensumme für die kleine Gemeinde. „Wir sammeln seit vergangenem Jahr und sind fleißig. Bis wir das Projekt umsetzen können, dauert es aber noch.“ Beim Weihnachtsmarkt 2013 waren rund 3500 Euro für die Orgelrenovierung erwirtschaftet worden. „In diesem Jahr war sogar noch mehr los. Wir hoffen also, dass noch mehr Geld in die Kasse gekommen ist. Wie viel genau es ist, wissen wir aber noch nicht.“

Möglich sei der erneute Erfolg des Marktes nur durch die Hilfe der örtlichen Vereine, betont Decker. Mit dabei waren die Bierberger Mädchen, die an einem Stand Glühwein, Waffeln und Kakao anboten. Am Stand der Schützendamen gab es Gebasteltes und Gestricktes. Auch das Team der Bierberger Bücherei war mit vor Ort und bot am eigenen Stand Kinderpunsch sowie gebrauchte Gesellschaftsspiele und Bücher an. Junggesellschaft und Freiwillige Feuerwehr verkauften kalte Getränke und Bratwurst, am Stand von Ortsbürgermeister Jürgen Pagel gab es Wein und der Kirchenvorstand hatte für die vielen Gäste Plätzchen, selbstgemachte Marmelade, den Bierberger „Orgelwein“ und Schmalzbrote im Programm.

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung