Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Hohenhamelner bewiesen ihr „Löwenherz“

Hohenhameln Hohenhamelner bewiesen ihr „Löwenherz“

Hohenhameln. Runde um Runde drehten die 60 Teilnehmer des Sponsorenlaufes im Stadion Hohenhameln für den guten Zweck. Dann zwang der andauernde Regen viele Läufer dazu, aufzuhören. „Aber unsere Marathon-Läufer, die bei jedem Wetter draußen sind, ließen sich nicht beirren“, sagt Heinz Zahn, Mit-Organisatoren des Löwenherzlaufes. Neben ihm stellten die Hobby-Läufer des Lauftreffs Clauen/Bründeln die Veranstaltung auf die Beine.

Voriger Artikel
Jugendfeuerwehr: Ehrung für die beiden Koch-Experten
Nächster Artikel
Schützenfest: Gemeinde-Seniorenkönigin ist aus Bierbergen

Klein und Groß liefen am Sonnabend durch das Stadion in Hohenhameln für den guten Zweck.

Quelle: rb

„Die Sponsoren zahlen zwischen 50 Cent bis hin zu fünf Euro pro Runde. Außerdem sind im Vorfeld schon viele Spenden eingegangen“, freute sich Zahn. Das Kinderhospiz wird in diesem Jahr zehn Jahre alt. Nun soll zusätzlich ein Jugendhospiz eröffnet werden, damit Jugendliche ab 14 Jahren nicht mehr wie bisher in Senioreneinrichtungen betreut werden müssen.

Alle Läufer taten am Sonnabend ihr Bestes, um möglichst viele Spenden einzunehmen. Unter den Teilnehmern war auch Familie Asche aus Mehrum. „Es ist doch schön, wenn man Gutes tun und Kindern helfen kann. Man kann sich freuen, wenn man selbst gesund ist. Wir haben uns vorgenommen, gemeinsam mindestens 80 Runden zu schaffen“, sagte Ramona Asche, die auch in ihrem Beruf als Ernährungsberaterin viel mit Kindern zu tun hat. Mit ihr gingen Ehemann Mike und Sohn Niklas auf die Strecke - beide ebenfalls passionierte Läufer.

Ebenfalls beachtlich: Die älteste Läuferin brachte es an diesem Tag mit ihren 70 Jahren auf 25 Runden - also zehn Kilometer. Eine Kleinigkeit für die fidele Dame, die vergangene Woche noch einen Halbmarathon gelaufen war.

Und so kann sich die Bilanz des Sponsorenlaufes sehen lassen: mehr als 2000 Euro kamen zusammen. Mit dem Ergebnis ist Zahn sehr zufrieden. „Wir freuen uns aber natürlich immer über Spenden. Wer das Kinderhospiz unterstützen will, kann sich bei mir melden“, sagt der Inhaber der Geschenkvitrine in Hohenhameln.

Die Spenden gehen komplett an das Kinderhospiz Löwenherz in Syke. Beim Bau des Jugendhospiz wird Zahn übrigens vor Ort sein und sich den Bau persönlich anschauen. In zwei Jahren soll es übrigens wieder einen Sponsorenlauf geben, der die Einrichtung und ihre Arbeit unterstützen soll, stellte Zahn in Aussicht.

nic

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung