Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Hohenhamelner Feuerwehr: 2016 gab es viel Arbeit

Rückblick auf ereignisreiches Jahr Hohenhamelner Feuerwehr: 2016 gab es viel Arbeit

Auf ein ereignisreiches Jahr blickt die Hohenhamelner Feuerwehr zurück. „Die Anzahl der Einsätze ist auch im vergangenen Jahr wieder gestiegen“, berichtet Stefan Meißner, der im November letzten Jahres neu ernannte Gemeindebrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Hohenhameln. Er folgte im Amt auf Günther Becker, der aufgrund seiner Verdienste zum Ehren-Gemeindebrandmeister ernannt wurde.

Voriger Artikel
Hohenhameln: IGS-Realisierung steht auf der Kippe
Nächster Artikel
Autofahrer (19) schleuderte gegen Wohnhauswand

Einsatz: Im Juli brannte auf dem Gelände der PEG in Stedum nach einem Blitzeinschlag ein Holzstapel.

Hohenhameln. Einen Wechsel gab es zeitgleich auch bei der Vertretung: Stellvertretende Gemeindebrandmeister sind Andreas Bock und Olliver Sander. Dieses Amt hatte zuvor Ernst-Friedrich Ebeling inne.

Die Zahlen, die Meißner zum Jahr 2016 nennt, sind eindrucksvoll: Es gab 118 Alarmierungen der Ortswehren zu 67 Einsätzen. „Das ist kein Widerspruch, sondern resultiert einfach aus der Notwendigkeit, dass in Abhängigkeit von Art und Umfang des Einsatzes oder auch von der Tageszeit unter Umständen seitens der Einsatzleitstelle gleich mehrere Ortswehren alarmiert werden“, erläutert Meißner die Einsatzstatistik.

Unterstützung bei Verkehrsunfällen und sonstige technische Hilfeleistungen bildeten in Summe mit 63 Prozent den Schwerpunkt der Einsätze. Die Bekämpfung von Bränden tritt zunehmend in den Hintergrund. Der beachtliche Anteil von Fehlalarmen (22 Prozent) wird getrieben durch ausgelöste Brandmeldeanlagen.

Die Vorbereitung auf den Ernstfall erfordert eine entsprechende Qualifikation der Einsatzkräfte. Aus- und Weiterbildung ist daher ein Dauerthema. Die 376 aktiven Feuerwehrleute der Gemeinde Hohenhameln leisteten dafür im vergangenen Jahr 17 300 ehrenamtliche Dienststunden. Kinder- und Jugendfeuerwehren bringen sich zusätzlich mit 5500 Stunden ein.

Aber nicht nur Einsätze beschäftigten die Hohenhamelner Wehren im vergangenen Jahr. Nach längeren Baumaßnahmen und mit Hilfe von viel Eigenleistung wurden die Feuerwehrgerätehäuser in Soßmar und Bierbergen fertiggestellt und eingeweiht.

Die Ortswehr Stedum-Bekum übernahm ein neues Einsatzfahrzeug und die Clauener gründeten eine Kinderfeuerwehr, in der sich inzwischen sechs Betreuer um 25 Kinder kümmern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Freischießen 2017 - Bunter Umzug 2

Freischießen 2017: Der bunte Umzug machte Halt auf dem PAZ-Verlagshof - Bei der Wahl der Kostüme war der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Das wichtigste war doch: Spaß haben und sich einmal im Jahr gehen lassen.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung