Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Hohenhameln läutete die Adventszeit ein

Hohenhameln Hohenhameln läutete die Adventszeit ein

Hohenhameln. Wie am Fließband schoben sich die Leute am Sonnabend durch das Dorfgemeinschaftshaus in Hohenhameln - denn auch in diesem Jahr war der Andrang bei der alljährlichen Hobbykunst-Ausstellung gewaltig. 30 Aussteller boten dort ihre Waren an. Parallel fand draußen der Adventsmarkt statt.

Voriger Artikel
Gefälschtes Bürgerbegehren: Vorfall geht an die Staatsanwaltschaft
Nächster Artikel
„Schulstandort Hohenhameln nicht degradieren“

...während es im Dorfgemeinschaftshaus selbstgemachte Waren zu erstehen gab.

Quelle: in

Von handgefertigter Seife bis hin zu Schmuck gab es eine Menge zu entdecken. Wer dem ungemütlichen Wetter ein Schnippchen schlagen wollte, konnte sich dort Mützen und warme Schals kaufen - natürlich handgenäht und selbst gestrickt. Eine andere Möglichkeit, sich warmzuhalten, gab es bei heißen Getränken auf dem Rathausplatz. Außerdem hatten Kulturverein und Bauhandwerker als Organisatoren einen Ofen aufgestellt, in dem Flammkuchen zubereitet wurden.

Schade fanden viele Eltern, dass das kurzfristig organisierte Kinderkarussell mit einem Absperrband versehen war. „Als die Schausteller am Morgen aufgebaut hatten, haben sie festgestellt, dass das Karussell einen Motorschaden hat“, sagte die stellvertretende Vorsitzende des Kulturvereins, Vera Braatz. In Sachen Fahrgeschäft hatten die Organisatoren dabei doppelt Pech - bereits der erste Schausteller, der ein Karussell zur Verfügung stellen sollte, hatte abgesagt. Insgesamt tat dies der Stimmung aber keinen Abbruch.

Am späten Nachmittag lud die katholische Kirche zum Verweilen, Mitsingen und Aufwärmen ein. Der Männergesangverein gab dort ein gutbesuchtes Konzert. Während früher die gesamte Hauptstraße mit Buden bestückt war, verteilen sich die Schauplätze des Adventsmarktes mittlerweile auf verschiedene Orte. Im Hof der Geschenkvitrine von Heinz Zahn gab der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr ebenfalls ein Konzert.

In den Abendstunden kamen viele Besucher vor allem auf den Rathausplatz, um sich dort mit Freunden und Nachbarn zu treffen und unter der mittlerweile 41 Kugeln zählenden Riesen-Lichterkette einige Stunden zu verbringen. Die Kameraden der Feuerwehr, die Glühwein ausschenkten, waren doppelt gefordert: Sie wurden zwischenzeitlich noch zu einem Verkehrsunfall an der Clauener Zuckerfabrik (PAZ berichtete) gerufen.

in

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung