Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Hohenhameln hat zwei Fußball-WM-Sieger: Brasilien und die Schweiz

Hohenhameln Hohenhameln hat zwei Fußball-WM-Sieger: Brasilien und die Schweiz

Hohenhameln. Von der Eingangshalle, über den Pausenhof bis zum Sportplatz: Das gestrige Schulfest der Grundschule Hohenhameln/Clauen stand unter dem Motto Fußball. Bereits in der vergangenen Projektwoche hatten die 270 Schüler einiges über Teilnehmer-Länder der WM in Brasilien gelernt.

Voriger Artikel
Feuerwehr beim Gemeindefest: Bildergalerie im Internet
Nächster Artikel
Ehestreit eskaliert: Hohenhamelner (47) schlug Ehefrau, Kind und Polizisten

Auf dem Schulhof der Hohenhamelner Grundschule herrschte beim gestrigen Schulfest Fußball-Stimmung. Alle Spiele waren dem Motto rund um das runde Leder gewidmet.

Quelle: in

Den Schülern waren Partnerländer zugeteilt worden.

Im Eingang begrüßten kleine Weisheiten von Profi-Fußballern die Gäste: „Es steht 1:1, aber es hätte auch umgekehrt lauten können.“

Der Spruch stammt von dem Sportreporter Heribert Faßbender. „Ich bin fertig!“, kann man dort auch lesen.

Der Spruch wird Ulrike Missner zugerechnet. Die Lehrerin war zusammen mit Elke Holsteiner für die Organisation der Projektwoche zuständig. „Die Woche wurde von den Schülern gut angenommen und es hat auch alles super geklappt“, freute sie sich.

Das Sommerfest war gleichsam der Abschluss für die Mini-Weltmeisterschaft, die die Grundschüler in der vergangenen Woche ausgetragen haben. Sie spielten jeweils für ihr Partnerland.

Hohenhameln hat daher bereits WM-Sieger - und zwar gleich zwei Länder: Passend zur gerade laufenden Fußball-WM heißt einer Brasilien und der andere ist die Schweiz.

Zwei Sieger gibt es, da zwei Gruppen gegeneinander antraten: Die Lerngruppen sowie die dritten und vierten Klassen.

In der Eingangshalle hingen aber auch von den Schülern selbstgestaltete Plakate.

Die neunjährige Fiona zeigte bei der Gelegenheit ihrer Familie, was sie über Partnerland Belgien gelernt hat.

„Vor allem die Spieler kenne ich nun“, sagte sie. „Leider haben wir bei unserer WM nicht gewonnen, aber es hat trotzdem Spaß gemacht“, fasste sie die Woche für sich zusammen.

Auf dem Schulhof gab es dann noch mehr Fußball-Spiele aller Art. Nachdem die Finalspiele ausgetragen waren, trafen sich alle auf dem Schulhof. Die Schüler hatten zum Aufwärmen die ganze Woche über einen „Flashmob“ geprobt. Mit ihrer Choreographie zu dem Lied „Samba de Janeiro“ überraschten sie die vielen Gäste.

 in

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung