Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Hohenhameln hat neue Jugendpflegerin

Hohenhameln Hohenhameln hat neue Jugendpflegerin

Hohenhameln. So ganz eingearbeitet sei sie noch nicht, sagt Sarah Hermann. Kein Wunder nach wenigen Wochen als neue Gemeindejugendpflegerin Hohenhameln. Aber sie fühle sich wohl mit der neuen Herausforderung. Die 25-Jährige beerbt in der Stelle den ehemaligen Jugendpfleger Hans Lampe, der sich in die Ruhephase der Altersteilzeit verabschiedet.

Voriger Artikel
Erwig: Gespräche über Fusion des Kreises sind sinnvoll
Nächster Artikel
Demenz: „Wer keine Angst hat, läuft auch nicht weg“

Sarah Herrmann arbeitet seit Anfang des Monats als Gemeindejugendpflegerin. Ihr Büro ist im Hohenhamelner Rathaus.

Quelle: js

Seit dem 1. Oktober betreut Sarah Herrmann als nun schon Kinder und Jugendliche aus der Gemeinde Hohenhameln bei Kreativ- und Bastelangeboten, Gruppentreffen und anderen Unternehmungen (siehe Info-Kasten). Herrmann studierte zuvor in Hildesheim Soziale Arbeit und absolvierte nach ihrem erfolgreichen Abschluss ein Berufspraktikum im Kinder- und Jugendhaus Dispenstedt. Vor gut drei Wochen begann sie ihre Arbeit in Hohenhameln und bildet mit dem zweiten Gemeindejugendpfleger Tobias Böker ein Team. „Ich bin direkt mit in die Arbeit eingestiegen, nach und nach lerne ich die Kinder kennen, viele Eltern und auch die Kollegen im Rathaus“, sagt Herrmann, die in Schellerten wohnt.

Ihr junges Alter bringe sowohl Vor- als auch Nachteile mit sich. „Ich bin nah an der Zielgruppe und das macht es oft sehr leicht, einen guten Draht zu finden.“ Auf der anderen Seite sei es für sie mitunter schwerer als für ältere Kollegen, sich bei den Jugendlichen durchzusetzen: „Das kommt immer sehr auf die Zielgruppe an. Bei Kinder ist das aber kein Problem.“

An vier Tagen die Woche laufen Angebote der Gemeindejugendpflege Hohenhameln, außerdem plant die 25-Jährige, eine besondere Veranstaltung ins Leben zu rufen: Ab Dienstag trifft sich wöchentlich die neue Gruppe für Mädchen ab zehn Jahren - jeweils von 17.15 bis etwa 18.45 Uhr im Kinder- und Jugendtreff Hohenhameln. „Wir basteln, kochen, backen und tun das, worauf die Mädchen sonst noch Lust haben“, sagt Herrmann.

Außer der Vorbereitung der Treffen gehören viele Gespräche mit und die Betreuung der Kinder zu Herrmanns Aufgabenbereich. „Und dabei sollen sie ja auch etwas lernen.“ Das sorge für viel Abwechslung: „Es passiert jeden Tag etwas anderes. Auf die verschiedenen Charaktere muss man eingehen - das macht mir sehr viel Spaß.“

js

Info - Treffen der Kinder- und Jugendgruppen: Für Schulkinder ab Klasse eins gibt es folgende Kreativangebote: Montags, 16 bis 18 Uhr, Jugendtreff Mehrum; dienstags von 15 bis 17 Uhr und mittwochs, 16 bis 18 Uhr, Kinder- und Jugendtreff Hohenhameln; donnerstags, 15.30 bis 17 Uhr, Jugendtreff Equord. Außerdem gibt es dienstags, 17.15 bis 18.45 Uhr, eine Theatergruppe (Jugendtreff Hohenhameln) und ab kommender Woche zeitgleich eine Mädchengruppe ab 10 Jahren. Donnerstags, 16.30 bis 21 Uhr, trifft sich in Hohenhameln zudem die Jugendgruppe.

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung