Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Hohenhameln: Neues Buch über alte Familien

Hohenhameln: Neues Buch über alte Familien

Hohenhameln. Wilhelm Rake, der in Hohenhameln einen Großteil seines Lebens verbrachte und mittlerweile in Laatzen wohnt, wollte eigentlich nur seine eigenen Ursprünge erforschen.

Voriger Artikel
Wie aus Mais, Gras und Co. Energie wird:Grundschüler besuchten die Biogas-Anlage in Mehrum
Nächster Artikel
Berufsorientierung: BBg des Landkreises testete Hohenhamelner Realschüler

Von links: Gerhard Bankes vom Kirchenvorstand, Autor Wilhelm Rake mit Buch und Pastor Hans Schweda.

Quelle: js

Doch das machte dem 79-Jährigen so viel Spaß, dass er das anhand alter Kirchenbücher gleich auch für rund 6000 weitere Familien aus Hohenhameln machte. Herausgekommen ist sein 600-Seiten-Werk „Die Familien und Einwohner des evangelisch-lutherischen Kirchenspiels Hohenhameln“ für die Jahre 1642 bis 1900.

Kirchenbücher sichten, katalogisieren und ordnen - darin ist Rake mittlerweile Profi. Der gelernte Schlosser hat nun sein Buch herausgebracht, aus dem vor allem ältere Hohenhamelner sich leicht ihren Stammbaum erstellen können. „Zweieinhalb Jahre intensive Arbeit stecken da drin“, sagt Rake. „Meine eigene Familiengeschichte herauszufinden - das war der Auslöser. Aber als diese Aufgabe soweit gelöst war, wollte ich ganz Hohenhameln erfassen.“ Eine Zeitspanne von 250 Jahren umfasst Rakes Buch, 18 000 Personen und rund 6000 Familien - allerdings nur evangelische. „Ich habe für alles Primärquellen genutzt, nämlich die alten Kirchenbücher.“

Außer Namen und Familien-Zugehörigkeiten sind in dem Werk mit dem etwas sperrigen Namen auch noch mehr Informationen detailliert nachzulesen. So sind etwa die Berufe der Hohenhamelner aufgeführt - und einige Todesursachen. „Am Schlag durch eine Weidendeichsel“ ist da nachzulesen, oder auch mal „erfroren“. Denn so etwas ist ebenfalls in den Kirchenbüchern verzeichnet, die Rake erst abfotografiert, geordnet und dann zu seinem Buch zusammengefasst hat.

Über das Ergebnis freut sich Hohenhamelns Pastor Hans Schweda: „Die Arbeit, die er sich gemacht hat, ist wie ein Geschenk, dass er der Kirchengemeinde gemacht hat.“ Doch damit nicht genug, denn Rake hat der Kirchengemeinde 50 seiner 30 Euro teuren Werke kostenlos zur Verfügung gestellt. Die sollen nun an Interessierte verkauft werden. Der Erlös daraus fließt zu einhundert Prozent an die evangelische St.-Laurentius-Stiftung. Herausgebracht wird das 600 seitige Buch übrigens vom Niedersächsischen Landesverein für Familienkunde, bei dem Rake aktives Mitglied ist. Zunächst wurden 250 Stück gedruckt - ein Großteil ist bereits verkauft.

  •  Am Montag, 7. April, stellt Rake sein Werk ab 19 Uhr im evangelischen Gemeindehaus vor. Das Buch gibt es bereits jetzt für 30 Euro im evangelischen Pfarramt (Hohe Straße 3), im Papierhaus Haefke und in der Geschenkvitrine Zahn zu kaufen.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung