Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Hohenhameln: Hochzeitssuppe, Braten und ein großes Stück Tradition

Hohenhameln Hohenhameln: Hochzeitssuppe, Braten und ein großes Stück Tradition

Hohenhameln. Niedersächsische Hochzeitssuppe, Braten - und ein großes Stück Tradition: Die zahlreichen Gäste beim Königsfrühstück in Hohenhameln erlebten einmal mehr, was das Dorfleben in dieser Gemeinde vielerorts prägt. In guter alter Tradition zelebrierten sie diesen besonderen dörflichen Zusammenhalt und ließen die neuen Majestäten hochleben.

Voriger Artikel
Kinderfeuerwehr Mehrum gewann „Spiele ohne Grenzen“
Nächster Artikel
Vandalismus an einem BMW

Die Hohenhamelner Majestäten und ihr Hofstaat.

Quelle: js

Klaus Grönke, Vorsitzender des MSC Hohenhameln, begrüßte die zahlreichen Gäste im gut gefüllten Festzelt zum geselligen Miteinander. Dieses „Miteinander“ und „Gemeinsam“ - und darüber sind sich die Teilnehmer wohl einig - ist letztlich auch das, worum es beim traditionsreichen Schützenfest geht.

Dazu gehört es natürlich auch, zusammen zu feiern. „Das Zelt war immer richtig gut besucht, vor allem aber am Samstag“, freute sich Grönke am Rande des Königsfrühstücks. „Und es war immer entspannt, es gab keinen Stress.“

Auf zwei Dinge ist Grönke besonders stolz: Zum einen, dass sich auch wieder viele junge Hohenhamelner am Fest beteiligt haben, zum anderen, dass die Junggesellschaft Hohenhameln um den Vorsitzenden Michael Westphal wieder ein Schützenfest auf die Beine gestellt hat, das sich sehen lassen kann. Der große Höhepunkt eines jeden Schützenfestes ist natürlich die Königsproklamation. Die neuen Majestäten: König des MSC ist Erik Stöter, Alterskönig Erich Scheithauer. Als bester Schütze der Junggesellschaft sicherte sich Lennart Klare die Königswürde. Jugendkönigin ist Laura Sebralla, Jungschützen-Königin Gina Stöter. Die Königin der Damenjungschützen heißt Melanie Stöter, den Titel Damenkönigin darf jetzt Sabrina Gawlytta für ein Jahr tragen. Damen-Alterskönigin wurde Marion Gläsner, Duca-König wurde Junggeselle Knut Dolatka, Erik Stöter wurde außerdem noch Nagelkönig (8,5 Teiler).

Bürgermeister Lutz Erwig konnte außerdem die drei Gemeindekönige ehren, die aus dem Kernort kommen: Am Lichtpunktgewehr sicherte sich Moritz Wittenberg den Titel des Gemeinde-Kinderkönigs, bester Jugendkönig der Gemeinde ist Michael Hartung, und Gemeinde-Schützenkönig ist MSC-Vorsitzender Klaus Grönke.

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung