Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Hohe Benzinpreise: "Mit Autogas fährt man am günstigsten"

Hohenhameln Hohe Benzinpreise: "Mit Autogas fährt man am günstigsten"

Hohenhameln. Die Preise an den Zapfsäulen klettern fast täglich nach oben - gerade jetzt kurz vor Ostern und sehr zum Ärger der Autofahrer. Günstiger tankt, wer ein Gas-Auto fährt. Noch dazu ist man damit umweltfreundlicher unterwegs, meint Kfz-Meister Mathias Sieverling.

Voriger Artikel
Vom Zappelphilipp zum zahmen Gefährten
Nächster Artikel
Erik Stöter gewann den Osterpokal

Experten für den Gas-Antrieb: Mathias Sieverling und Petra Schmidtmeier.

Quelle: sur

In Hohenhameln gehört Sieverling zu den Gas-Pionieren: Vor fast zehn Jahren rüstete er sein Auto bereits auf Erdgas um, weil er sich über die hohen Benzinpreise ärgerte. Seit 2005 bietet er das auch den Kunden in seiner Autowerkstatt an.

„Das lohnt sich vom ersten Tag an“, sagt Sieverling. „Man spart ja beim Tanken sofort Geld.“ Einen Benziner auf Gas umzurüsten, ist zwar kompliziert und nicht ganz billig - schließlich müssen nicht nur Leitungen verlegt werden, die das Gas zum Motor transportieren, sondern auch die Elektronik muss entsprechend angepasst werden. Aber wer 20000 Kilometer im Jahr fährt, hat die Investition nach zwei oder drei Jahren wieder rein, schätzt Sieverling. Seine Firmenwagen fahren alle mit Gas.

Während die Benzinpreise durch die Decke gehen, sind die Preise für Autogas an den Zapfsäulen recht stabil. „Mit Autogas fährt man im Moment am günstigsten“, sagt Sieverling. Und am umweltfreundlichsten: Schließlich entstehe Autogas als Abfallprodukt bei der Benzinherstellung. „Früher haben die Raffinerien das einfach abgefackelt“ - heute werden damit Autos angetrieben. Zudem hätten Gasautos bessere Abgas-Werte als Benziner: Bei der Verbrennung würden weniger Kohlendioxid und weniger Schadstoffe freigesetzt. Ganz ohne Benzin kommt aber auch ein Gasauto nicht aus. „Der Motor startet mit Benzin und stellt erst auf Gas um, wenn eine bestimmte Temperatur erreicht ist“, erklärt Sieverlings Frau Petra Schmidtmeier.

Die Meisterwerkstatt in Hohenhameln ist aber nicht nur auf Gas-Umrüstung spezialisiert: „Wir reparieren alles vom Oldtimer bis zum Porsche Cayenne“, sagt Schmidtmeier - ob Motorschaden, Kratzer im Lack oder Reifenwechsel.

Die Nachfrage nach Gas-Umrüstungen sei nach einem Boom vor ein paar Jahren ohnehin wieder zurückgegangen, erzählt Sieverling. Erklären kann er sich das nicht: „Bei den Spritpreisen dürften wir eigentlich den ganzen Tag nichts anderes machen.“

Erdgas oder Autogas: Gas ist nicht gleich Gas: Autos lassen sich einerseits mit Erdgas antreiben, andererseits mit Autogas, auch Flüssiggas genannt. Die beiden Treibstoffe unterscheiden sich nicht nur in ihrer chemischen Zusammensetzung.

Erdgas besteht aus Methan – genau wie Heizgas. Gewonnen wird es derzeit vor allem in Russland, in Zukunft könnte aber auch gereinigtes Biogas verwendet werden. Durchgesetzt hat sich der Treibstoff bisher nicht: Einerseits lässt sich Erdgas nicht einfach in den Benzintank füllen, sondern wird in großen Stahlflaschen transportiert, die ein wenig an die Druckluftflaschen von Tauchern erinnern. Weil das Gas unter hohem Druck steht, ist der Stahl entsprechend dick und die Flaschen schwer. Das Auto wird träge. Außerdem nehmen die Gasflaschen viel Platz im Kofferraum weg. „Der größte Nachteil ist aber die geringe Reichweite“, sagt Sieverling. Nur etwa 200 Kilometer komme man mit einer Gasflasche.

Seinen Kunden rät Sieverling deshalb zum Autogas. Mit einem Tank, so groß wie ein Autoreifen, komme man etwa 500 Kilometer weit. Der Autogas-Tank ist leichter als die Stahlflasche für Erdgas und nimmt nicht so viel Platz weg, weil er meist einfach in die Ersatzrad-Mulde im Kofferraum eingebaut wird. Chemisch besteht Autogas aus Propan und Butan – ein ähnliches Gasgemisch, wie für Campingkocher verwendet wird. Ein weiterer Vorteil: Derzeit gibt es deutliche mehr Tankstellen für Autogas als für Erdgas.

sur

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung