Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Herbert Gielissen feiert heute seinen 95. Geburtstag

Hohenhameln Herbert Gielissen feiert heute seinen 95. Geburtstag

Hohenhameln. Herbert Gielissen sitzt ganz entspannt im Speisesaal im Seniorenzentrum Haus am Pfingstanger. Dass der gebürtige Düsseldorfer einmal in Hohenhameln landen würde, hätter er nie gedacht, erklärt der Senior mit unverkennbar rheinischer Sprachfärbung. Das Licht der Welt erblickte er heute vor 95 Jahren - am 15. August 1918 - als eins von insgesamt acht Kindern der Familie.

Voriger Artikel
Festgottesdienst mit Bischof
Nächster Artikel
Vorstandschef der Stadtwerke Hannover sieht Kraftwerk in Mehrum in Gefahr

Fit und reiselustig: Heute wird Herbert Gielissen 95 Jahre alt.

Quelle: hui

Das Leben war nicht immer nett zu ihm. 7,5 Millionen Erwerbslose gab es, als er mit 13 Jahren eine Lehre als Gießer anfing. „Dat konnte man sich damals nicht aussuchen“, sagt Gielissen. Mit 20 musste er beim Arbeitsdienst in Schlesien Bäume roden und Sümpfe trocken legen; mit dem Einmarsch in Holland begann für ihn der Militärdienst, der nach Frankreich und Afrika schließlich in russischer Kriegsgefangenschaft endete.

Doch sein Oberschenkelschussbruch und der Verlust einer Niere bedeuteten für ihn die Arbeitsuntauglichkeit und eine frühe Rückreise in die Heimat, wo er endlich mit seiner Familie zusammenkam.

Die hatte er peu à peu während seiner Heimaturlaube mit seiner Liebsten gegründet - die erste Tochter wurde schon 1941 noch unehelich geboren. „Heiraten war damals gar nicht so einfach, man brauchte eine Menge Papiere, und vor allem den Ariernachweis bis zurück zu den Urgroßeltern“, erinnert sich Gielissen an die damaligen Kapriolen des Amtsschimmels. 1943 konnte das Paar endlich heiraten, kurz darauf wurde ein Sohn und 1946 noch eine Tochter geboren.

Der Plan mit einem „richtigen Beruf“, wenn der Krieg erst vorbei ist, ließ sich nicht realisieren, und so arbeitete Gielissen weiter als Gießer, um seine Familie zu ernähren. Mit 60 Jahren ging er in Rente. Seine Frau starb 1973. 1977 fand er eine neue Liebe - ein Kurschatten aus Braunschweig. „Ich habe da schon bewusst geguckt, dass die neue Frau die gleichen Allüren wie die alte hatte“, schmunzelt Gielissen. „Und tanzen musste sie können!“

Das Paar erlebte 27 gemeinsame Jahre, bis die zweite Frau 2004 starb: „Ich habe zwei Mal Silberhochzeit gefeiert.“ Seitdem lebt Herbert Gielissen in der Nähe seiner Tochter in Hohenhameln. „Und ich fühle mich sehr wohl hier“, sagt er.

Nach der heutigen Geburtstagsfeier mit acht Enkeln und 16 Urenkeln steht jetzt wieder einmal eine Familienreise über vier Generationen an: Mit Tochter, Enkeltochter und Urenkelin Lea-Jolie (5) geht es für zwölf Tage nach Mallorca. Für die Kleine ist der Ur-Opa ihr Ein und Alles - und umgekehrt.

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung