Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Hauptschule: Neuer naturwissenschaftlicher Fachraum

Hohenhameln Hauptschule: Neuer naturwissenschaftlicher Fachraum

Hohenhameln. Um jungen Menschen eine solide Grundlage in naturwissenschaftlichen Fächern zu bieten, bedarf es modernen Fachunterrichtsräumen an allgemeinbildenden Schulen - diese Aussage vertritt Landrat Franz Einhaus, der gestern an der Hauptschule Hohenhameln einen neuen Unterrichtsraum einweihte.

Voriger Artikel
Mehrum: Dorfentwicklung ist großes Thema
Nächster Artikel
Neues vom Nussknacker-Hersteller Steinbach

Freuen sich über den neuen Fachunterrichtsraum: Lehrer, Schüler und Gäste aus Politik und Verwaltung.

Quelle: mgb

Dabei handelt es sich um einen Fachraum in dem ab sofort Physik, Chemie und Biologie gelehrt werden darf. Die Investition liegt bei rund 200 000 Euro, in Planung waren die Sanierungsarbeiten bereits seit den Sommerferien im vergangenen Jahr.

Die Sanierung war notwendig geworden, da die Fachunterrichtsräume der Hauptschule seit der Erstellung der Schule in den 1970er-Jahren baulich nicht mehr verändert worden sind. Die Räume entsprachen daher kaum mehr den jetzigen Unterrichtsansprüchen und Sicherheitsvorschriften, weshalb eine Sanierung erforderlich geworden ist.

Ab sofort hat jeder Schüler die Möglichkeit experimentell zu arbeiten, da jeder Unterrichtsplatz mit nötigen Anschlüssen für Gas, Strom und Wasser ausgestattet ist. Hohe Sicherheit wird bei Experimenten mit dem neuen Labor-Abzug (Digestorium) gewährleistet. Es handelt sich um einen frei beweglichen Abzugstisch, der im kleineren Radius auch verschiebbar und durch seine Glasfront einsehbar ist - dieser wurde bei der Einweihungsfeier auch gleich dem Publikum vorgeführt. Des Weiteren war die vorschriftsmäßige Unterbringung von Chemikalien nicht gewährleistet und der Abstellraum ungeeignet - auch hier wurde nachgebessert.

Und da mittlerweile auch Kreidetafeln ausgedient haben, können sich die Schüler über ein neues Whiteboard freuen „aber die haben wir schon in der ganzen Schule“, sagt der Schulleiter Matthias Müller nicht ohne Stolz. Er kämpft derzeit mit seinem Kollegium, dass das Schulzentrum in Hohenhameln zu einer IGS wird. Bereits seit 2014 gebe es erste Konzepte, um das Ziel zu verwirklichen. Allerdings betonte Landrat Einhaus in seiner Rede immer wieder, dass er noch nicht wisse wo die demografische Entwicklung hingehe.

mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung