Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Hämelerwald: 10 000-Euro-Spende für das Reiten der Sozialtherapie Gut Adolphshof

Hämelerwald Hämelerwald: 10 000-Euro-Spende für das Reiten der Sozialtherapie Gut Adolphshof

Hämelerwald. Über eine großzügige Spende freut sich die Sozialtherapeutische Einrichtung auf Gut Adolphshof in Hämelerwald. Die Werker-Stiftung Wolfsburg unterstützt das therapeutische Reiten der Behinderteneinrichtung mit 10 000 Euro.

Voriger Artikel
SPD-Bundestagsabgeordneter Hubertus Heil besuchte die Gemeinde Hohenhameln
Nächster Artikel
Von Spiel, Spaß und Feuer löschen: Großes Interesse an Infos der Feuerwehr

10 000 Euro: Die Werker-Stiftung Wolfsburg unterstützt die Reittherapie der Sozialtherapie Gut Adolphshof.

Quelle: oh

„Das ist wirklich eine ungewöhnlich großzügige Spende“, freut sich Angelika Güntzel von der Sozialtherapeutischen Einrichtung. Mit dem fünfstelligen Betrag der Wolfsburger Stiftung soll das therapeutische Reiten als Angebot der Einrichtung finanziell unterstützt werden. „Zehn der geistig behinderten Bewohner fahren regelmäßig einmal in der Woche mit ehrenamtlichen Helfern zu dieser Therapie auf Hof Sichtermann in Weferlingsen bei Burgdorf“, schildert Güntzel.

Sichtlich stolz nahmen die Reiter das Geschenk von Elke Sylvester als Vertreterin der Stiftung entgegen. Reiner Lehmann vom Förderverein der Sozialtherapie Gut Adolphshof betonte: „Diese Unterstützung ist unheimlich wichtig, da diese Therapie nicht von den Krankenkassen oder anderen sozialen Trägern übernommen wird“. Dabei sei gerade eine Reittherapie durch den ganzheitlichen Ansatz besonders geeignet, Menschen mit unterschiedlichen Handicaps zu fördern.

Den Pferden kommt bei der Therapie eine besondere Rolle zu: Durch die unterschiedlichen Gangarten, Bewegungsabläufe und ihre Wärme fördern sie Entspannung und Gleichgewichtssinn.

Der Förderverein unterstützt die Arbeit der Sozialtherapie in vielen Bereichen, ermöglicht die Anschaffung von Instrumenten und besonderen Hilfsmitteln - und ist dafür natürlich auf Spenden angewiesen. In der Sozialtherapie Gut Adolphshof sind mittlerweile 42 Betreute zuhause und in Werkstätten tätig.

Die Werker-Stiftung wurde vom Ehepaar Günther und Hanna Lora Werker gegründet, die in Wolfsburg aus kleinsten Anfängen ein großes Unternehmen in der Fleischverarbeitung aufgebaut hatten. Anstoß dazu war die Erkrankung ihres einzigen Sohnes an Multipler Sklerose. Ziel der Stiftung ist es, Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen zu unterstützten.

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung