Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Großprojekt in Clauener Fabrik: Nordzucker investiert fünf Millionen Euro

Hohenhameln Großprojekt in Clauener Fabrik: Nordzucker investiert fünf Millionen Euro

Clauen. Betreiber Nordzucker investiert fast fünf Millionen Euro in der Zuckerfabrik in Clauen. Das erfuhr die PAZ gestern von Werksleiter Zoltán TÓth. Kurz vor der Rübenkampagne, die etwa Mitte September beginnt, werden die Maschinen im Moment gewartet und repariert. Außerdem werden neue Anlagenteile gebaut.

Voriger Artikel
In Riga traf er den Bundespräsidenten
Nächster Artikel
Straßenbau: Uwe Semper (SPD) weist CDU-Kritik zurück

Der Werksleiter der Zuckerfabrik Clauen, Zoltán Tóth, vor einer der Baustellen auf dem Firmengelände. Hier entstehen aktuell ein neues Silo sowie ein Vorkalker für die Saftreinigung.

Quelle: js

Bereits seit Ende der letzten Rübenkampagne wird geschraubt und gebaut. „Während der Kampagne selbst gibt es nur Notreparaturen. Danach geht es dann richtig los mit Instandhaltung und Investitionen“, schildert Zoltán Tóth, Werksleiter der Clauener Zuckerfabrik.„Die Instandsetzung betrifft alle Arbeitsabschnitte – im Budget sind hierfür rund 1,1 Millionen Euro eingeplant. Auch die Investitionen in Höhe von insgesamt rund 3,5 Millionen Euro sind notwendig, um auf dem technologisch besten Stand zu sein.“ Nur so könne das Qualitätsniveau und die Konkurrenzfähigkeit gehalten und der Standort Clauen auch auf lange Sicht gesichert werden, ist Tóth überzeugt. Für die schnelle Umsetzung der notwendigen Arbeiten sind aktuell knapp 200 Mitarbeiter auf dem Gelände tätig: 150 davon gehören zum Stammpersonal, der Rest zu externen Firmen.

Größte Einzel-Investition in diesem Jahr ist im Bereich der Saftreinigung. Dort wird der Rohsaft aus den Zuckerrüben mit Kalkmilch und Kohlenstoffdioxid (CO2) versetzt. So werden Nicht-Zuckerstoffe gebunden und herausgefiltert. Allein der neu gebaute Vorkalker und ein weiterer technischer Behälter kosten den Betreiber Nordzucker 1,7 Millionen Euro. „Außerdem gibt es zahlreiche kleine Projekte im Wert von jeweils einigen Zehntausend oder Hunderttausend Euro, zum Beispiel ein neues Förderband zwischen der Schnitzelpresse und der Trocknungsanlage“, erläutert der Werksleiter.

Einige Wochen vor der Rübenkampagne, die Mitte September beginnt, sollen dann alle Arbeiten abgeschlossen sein. „Dann wird es noch einige Testläufe geben, sodass ein reibungsloser Ablauf gewährleistet ist“ – bis im nächsten Jahr weitere Millionen investiert werden.

js

Info

"Ernte schlechter als 2012": Die Zuckerfabrik gehört zum Unternehmen Nordzucker. Während der Rübenkampagne, die von September bis in den Januar läuft, laden in dem Clauener Sitz der Firma täglich rund 200 Lkw etwa 10000 bis 11000 Tonnen Zuckerrüben ab. 1700 Tonnen Zucker werden so am Tag produziert. In diesem Jahr erwartet Werksleiter Zoltán Tóth eine Ernte, die unter dem Fünfjahres-Mittelwert liegt. „In den letzten zwei Jahren haben wir Rekordernten verzeichnet. In diesem Jahr wurden die Rüben relativ spät gedrillt. Außerdem ist die viele Sonne zwar gut für die Zuckerproduktion der Rüben, es fehlt aber zur Zeit einfach der nötige Regen.“ Wurden im letzten Jahr in Clauen rund 1,4 Millionen Tonnen Zuckerrüben verarbeitet, werden es in dieser Kampagne nur rund 1,2 Millionen Tonnen, schätzt Tóth. „Die Kampagne wird vermutlich 20 Tage kürzer, also 110 Tage lang. Also werden auch weniger Rüben verarbeitet.“

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung