Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Gericht entscheidet: Autos sind nicht zu laut

Mehrum Gericht entscheidet: Autos sind nicht zu laut

Das Braunschweiger Verwaltungsgericht hat gestern die Klage einer Unternehmerin abgewiesen, die sich von einer Modellauto-Rennstrecke im Industriegebiet Ackerköpfe gestört fühlt.

Voriger Artikel
„Der Geburtenrückgang ist erschreckend“
Nächster Artikel
Im Haushalt fehlen 1,7 Millionen Euro

Mehrum. Die Frau hatte gegen den Landkreis Peine geklagt – mit dem Ziel, dass die Baugenehmigung für ungültig erklärt wird, die der Racing Car Club vor zwei Jahren erhalten hatte. Der Verein hätte seine Rennstrecke im Mehrumer Industriegebiet dann wieder aufgeben müssen. Das Betriebsgelände der Klägerin liegt direkt neben der Rennbahn. Sie fühlt sich vom Lärm der Modellautos gestört – zumal sie plant, auf dem Firmengelände eine Betriebswohnung zu bauen.

Vor Gericht wurde gestern erörtert, wie laut die Autos tatsächlich sind. Der Ingenieur Gerhard Berg hatte für den Verein bereits ein Lärm-Gutachten erstellt. Vor Gericht sagte er aus, er habe erst am Dienstag „beim Übungsbetrieb mit vier Fahrzeugen an der Grundstücksgrenze 56 Dezibel gemessen.“ Erlaubt sind im Industriegebiet tagsüber 70 Dezibel. Auch ein Rennen mit acht Fahrzeugen sei nur minimal lauter, sagte Berg. „Ich bin hundertprozentig sicher, dass der Richtwert eingehalten wird.“

Den Lärmschutzwall, den die Klägerin als zu niedrig kritisiert hat, habe Berg in sein Gutachten gar nicht einfließen lassen – denn die geplante Betriebswohnung im zweiten Stock schirme der Wall ohnehin nicht mehr vom Lärm ab. Diese Wohnung sei aber mehr als 80 Meter vom Schwerpunkt der Rennbahn entfernt. „Die Baugenehmigung ist rechtmäßig, der Betrieb ist nicht zu laut“, urteilte schließlich Richter Holger Schwarz. „Der Emissionsrichtwert von 70 Dezibel wird deutlich unterschritten.“

Während die Vereinsmitglieder den Sieg nach der Verhandlung mit einer Flasche Prosecco feierten, teilte Landkreis-Sprecher Hendrik Kühn selbstbewusst mit: „Wir sind davon ausgegangen, dass das Gericht die Rechtmäßigkeit der von uns erteilten Baugenehmigung bestätigt.“

sur

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung