Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Frühling mit Kartoffelpuffern begrüßt

Stedum Frühling mit Kartoffelpuffern begrüßt

Stedum. Schon vor dem Eingang liegt ein ebenso verräterischer wie verlockender Duft in der Luft: Jedes Jahr begrüßt die Familie Peyers in Stedum und mit ihr viele Kunden und Gäste den Frühling zünftig mit frisch gebackenen Kartoffelpuffern aus eigener Kartoffelernte - schon seit 15 Jahren.

Voriger Artikel
Mehr als 150 Veranstaltungen in drei Monaten
Nächster Artikel
Ingenieur gibt Tipps gegen steigende Heizkosten

Kartoffeln, Karotten und zur Erdbeerzeit jede Menge Erdbeeren, auch zum Selberpflücken: Familie Peyers bietet eine große Palette an selbst Angebautem und selbst Hergestelltem an.

Quelle: hui

Damals hat die Familie ihren Hofladen „Peyers Deele“ eröffnet. „Das Kartoffelpuffer-Essen ist inzwischen schon eine Tradition geworden“, sagt Olaf, einer der drei Söhne von Renate Peyers.

Die Gründung war eigentlich weniger glücklichen Umständen zu verdanken, denn Renate Peyers musste seinerzeit aus gesundheitlichen Gründen ihre Stelle in einer Gärtnerei aufgeben. Damit der umtriebigen Landwirtin zu Hause jedoch nicht die Decke auf den Kopf fiel, richtete ihr die Familie den Holfladen ein, den sie stundenweise betrieb.

Die eingeschränkten Öffnungszeiten bedeuteten allerdings nicht, dass Renate Peyers ansonsten auf der faulen Haut lag, im Gegenteil: Nicht nur das selbst angebaute Obst und Gemüse musste geerntet werden. Säfte, Sirup, Marmeladen, Gewürzgurken, Gemüse und Obst kochen sich schließlich nicht von alleine ein. Auch musste mit Hausschlachtungen der eigenen Schweine, Rinder aus dem eigenen Rinderzuchtbetrieb und der frei laufenden Hühner die Kundennachfrage bedient werden.

Im Zuge dieser Selbstvermarktungsstrategie eröffneten Peyers’ 2004 einen weiteren Hofladen in Dungelbeck, den der älteste Sohn Henning und seine Frau Kathrin leiten. Mittlerweile hat die Familie die Tierhaltung aufgegeben; Schweine-, Rind- und Hühnerfleisch sowie Wurstprodukte im Hofladen werden dennoch verkauft. „Die kommen jetzt aus Stroh- und Volierenhaltung von den Nachbarbetrieben“, verrät Renate Peyers’ Mann Otto die Quelle.

Auch sonst hat sich einiges geändert: Zwar ist Renate Peyers noch im Laden und bei der Herstellung der Ladenprodukte aktiv. Die Leitung des Geschäfts aber hat sie im September 2012 auf Melanie übertragen.

Zusammen mit beiden Angestellten, eine davon ist ihre Mutter Renate Baumgarte, bewirtschaftet die Schwiegertochter jetzt den Hofladen - ein echter Familienbetrieb.

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung