Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Feuerwehrleute feierten Richtfest

Bierbergen Feuerwehrleute feierten Richtfest

Bierbergen. In rund 1000 Stunden Eigenarbeit haben Bierbergens Feuerwehrleute einen neuen Schulungsraum gebaut - jetzt konnten sie Richtfest feiern.

Voriger Artikel
Hohenhamelns Narren hissen ihren Zylinder
Nächster Artikel
Benefizkonzert der Randgruppe "düngt" den Stiftungsbaum

Richtfest: Das neue Schulungsgebäude der Ortswehr Bierbergen ist 80 Quadratmeter groß und wärmegedämmt.

Quelle: hui

Bestimmt nicht sehr gesundheitsfördernd waren die Aufenthalte im alten Schulungsraum der Feuerwehr Bierbergen: Das Mauerwerk bröckelte, das Dach war undicht, der Fußboden-Untergrund bestand aus gestampftem Lehm. Eine Wärmeisolierung gab es nicht, und die einzig vorhandene Toilette verhinderte den Anschluss an die Zeiten der Gleichberechtigung. Im Neubau soll es dann auch ein Damenklo geben.

„Keiner weiß, wie alt das Gebäude eigentlich war - es entstand aber noch vor dem Ersten Weltkrieg“, sagte Ortsbrandmeister Marc Heimberg. 2008 wurde mit einer offiziellen Begehung der Erneuerungsprozess eingeleitet. Doch es sollten noch fünf Jahre ins Land gehen, bevor sich Greifbares zeigte. Nachdem endlich alle Pläne und Genehmigungen vorlagen und die Finanzierung stand, konnten die Feuerwehrleute Ende April endlich in die Hände spucken.

Doch nicht Aufbau, sondern Zerstörung prägte den Anfang der gemeinsamen Großaktion: Zuerst musste das alte Gebäude abgerissen und der Schutt beseitigt werden. Jetzt steht der Rohbau - trotz Sommerpause. „In den Ferien rührte sich auf der Baustelle nichts“, sagte Zimmerermeister Heinz-Wilhelm Lege. 39 Kameraden hatten in Eigenleistung den Rohbau auf einem tragfähigen Fundament hochgezogen. „Hier hing die Schnur wohl etwas nach oben durch“, war einer der Sprüche, die die ungelernten Maurer bei ihrer Arbeit über sich ergehen lassen mussten.

65000 Euro an Materialkosten hat die Gemeinde Hohenhameln zur Verfügung gestellt. „Wir sind immer noch super motiviert und hoffen, dass wir im nächsten Herbst die Fertigstellung feiern können“, sagte Heimberg. Dass die Bierbergener Kameraden in diesem Jahr neben den Bauarbeiten und üblichen Einsatzdiensten auch noch als Sieger des Gemeinde-Feuerwehr-Wettbewerbs den Pokal abräumten, bestätigt Heimbergs Aussage.

Für Heinz-Wilhelm Lege als ehemaliger langjähriger Ortsbrandmeister (1975 bis 1993) war es eine besondere Ehre, den Richtspruch zu sprechen: „Dieses Glas zerspring’ im Grunde, geweiht sei dieses Dach zur Stunde!“

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung