Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Feuerwehr musste Türen in Mietshaus aufbrechen

Wasserschaden in Mehrum Feuerwehr musste Türen in Mietshaus aufbrechen

Zu einem Wasserschaden an der Straße Weißestiegsfeld in Mehrum wurde die Ortswehr am Freitagabend um 19.22 Uhr alarmiert. Wasser tropfte durch die Decke.

Voriger Artikel
Friedhof in Hohenhameln wird neu gestaltet
Nächster Artikel
Feuerwehrleute besuchten das Peiner THW

In einem Mietshaus im Mehrum tropfte Wasser durch die Decke. Die Feuerwehr sorgte dafür, dass das Wasser abgestellt werden konnte.

Mehrum. „Weit hatten es die Einsatzkräfte nicht, sie brauchten vor ihrem Gerätehaus nur die Straßenseite zu wechseln“, berichtet Feuerwehrsprecher Werner Zimmer.

Eine Funkstreifenbesatzung empfing die Kameraden der Feuerwehr und berichtete, dass Wasser durch die Decke laufe: Sie ordnete die Türöffnung der darüberliegenden Wohnung an, da die Wohnungseigentümerin nicht anzutreffen sei.

Die Einsatzkräfte öffneten gewaltsam die Tür. Bei der Begehung der Räumlichkeiten konnte allerdings kein sichtbar auslaufendes Wasser festgestellt werden. Um die Wasserversorgung abzustellen, musste im Keller eine weitere Tür gewaltsam geöffnet werden. Nach einer halben Stunde konnte die Einsatzstelle dann der Polizei übergeben werden.

 wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung