Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr hautnah: Hohenhamelner Kids bei den Rettern

Hohenhameln Feuerwehr hautnah: Hohenhamelner Kids bei den Rettern

Hohenhameln. Wie Feuerwehrleute, die beim Brand in der ersten Reihe löschen, ausgerüstet sind, welche Aufgaben sie haben und mit welchen Geräten gearbeitet wird - das konnten sich Kinder auf dem Schützenplatz in Hohenhameln anschauen.

Voriger Artikel
Clauen: Papiercontainer brannten
Nächster Artikel
In Clauen brannten Papiercontainer

Auch eine Fett-Explosion zeigten die Retter in Hohenhameln.

Brandschutzerziehung, aber auch viel Information und Aktion wurde den mehr als 40 teilnehmenden Kindern von den Freiwilligen Feuerwehren im Rahmen des Ferienprogramms geboten.

Zehn verschiedene Feuerwehrfahrzeuge und ein Rettungswagen konnten auf dem Schützenplatz besichtigt werden. Am Anfang des spannenden Tages stand zunächst einmal ein interessanter Vortrag von Brandschutz-Erzieher Martin Westendorf. Die Kinder schienen bereits zu wissen, dass sich Westendorf mit Feuer auskennt, weshalb sie aufmerksam zuhörten. Ob sie sich die wichtigen Dinge des Vortrags auch wirklich merken konnten, das überprüften sie später untereinander mit Hilfe vorbereiteter Fragebögen.

Auf dem Schützenplatz gab es dann für alle die Möglichkeit, einmal ein Feuerwehrfahrzeug von innen anzuschauen und die technischen Geräte zu bestaunen. Notstrom-Aggregate, Lüfter, Hebekissen, eine Wärmebildkamera, Wasserwerfer, Hitzeschutzbekleidung und schwerer Atemschutz sind Dinge, die viele vorher noch nie gesehen hatten. Geduldig beantworteten die Fahrzeugbesatzungen alle Fragen der Kinder und erklärten die technischen Geräte und deren Einsatzmöglichkeiten.

Natürlich gab es auch Gelegenheit, einmal selbst ein Strahlrohr zu bedienen und vorbereitete Ziele abzuspritzen.

Richtig Aktion war im abgesperrten Sicherheitsbereich angesagt. Welche Folgen es haben kann, wenn man einen Silvesterknaller in der Hand behält, wurde an einer Puppe demonstriert.

Die Gefahren, die von überhitzten Spraydosen ausgehen können, führte Martin Westendorf eindrucksvoll vor. Bei einer vorbereiteten Fett-Explosion schossen die Flammen meterhoch in den Himmel. So wurde den Kindern vermittelt, dass brennendes Fett niemals mit Wasser gelöscht werden darf.

„Gegen Mittag endete dann der spannende Vormittag, über den die Kinder sicherlich viel zu erzählen haben“, sagt Werner Zimmer von der Feuerwehr abschließend.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Lafferder Markt 2016
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung