Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Ferienkinder auf der „Tour de Flur“

Hohenhameln Ferienkinder auf der „Tour de Flur“

Hohenhameln. Tolles Erlebnis: 17 Kinder radelten bei der „Tour de Flur“ des Hegering Hohenhameln gemeinsam mit den Jägern durch die Feldmark und bestaunten die Tier- und Pflanzenwelt in der Gemeinde. Auch die Aufgaben eines Jägers erklärten die Mitglieder des Hegerings den Kindern.

Voriger Artikel
Täter brachen in das Schützenhaus Mehrum ein
Nächster Artikel
In Riga traf er den Bundespräsidenten

Interessiert ließen sich die Kinder bei der „Tour de Flur“ des Hegering Hohenhameln allerlei Wissenswertes über die Welt der Pflanzen und Tiere erzählen.

Quelle:

Die 17 jungen Teilnehmer wurden in vier Gruppen aufgeteilt und machten sich nach und nach auf den Weg zur ersten Station. An dieser fielen den Kindern sofort die aufgereihten Geweihe und Tierfelle auf. Noch etwas zurückhaltend schauten die Jungen und Mädchen die unterschiedlichen Geweihe genauer an. Zwei Mitglieder des Hegerings erklärten der Gruppe die Unterschiede zwischen Damm- und Rotwild und zeigten ihnen auch die Felle von Fuchs, Mader, Waschbär und Co. Interessiert hörten die Kinder zu und begutachteten die ausgestellten Stücke. Als nächstes ging es an die Jagdausrüstung. Fernglas, Messer und Kleidung wurde den Kindern gezeigt und auch gefragt, was sie denn schon kennen. Neugierig schauten sie sich die verschiedenen Gegenstände genauer an und stellten den Jagdexperten Fragen.

An der nächsten Station ging es auf den Ansitzwagen. Im anliegenden Feld waren ausgestopfte Tiere versteckt, die die Kinder vom Wagen aus mit dem Fernglas erspähen sollten. Schnell waren die ersten Tiere entdeckt, doch das Benennen war weitaus schwieriger. Mit etwas Hilfe kamen die Jungen und Mädchen auf die Tiere Fasan, Dachs, Eule und Hirsch.

Zwischen den Stationen wurden kleine Pausen eingelegt und an den Feldern die Unterschiede der Getreidesorten erklärt. An der letzten Station wurde es wieder tierisch: Dort stellten die Jäger mehrere Hunderassen vor. Außerdem wurden ihre Aufgaben bei der Jagd gezeigt und erklärt. Am Ende ging es zurück zum Startplatz in Hohenhameln. Bei Würstchen und Getränken wurden die Erlebnisse ausgetauscht und der Nachmittag klang gemütlich aus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung