Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Familie Nagel bekommt ein „Zuhause im Glück“

Soßmar Familie Nagel bekommt ein „Zuhause im Glück“

„Hier entsteht ein neues Zuhause im Glück“ steht groß auf dem Transparent am Haus der Familie Nagel in Soßmar. Drinnen wirbeln 14 Handwerker, und die Kameras sind immer mit dabei.

Voriger Artikel
Mehrumern stinkt es gewaltig
Nächster Artikel
18-Jähriger schwer verletzt

Noch ist viel zu tun – doch bald soll die Komplett-Renovierung fertig sein.

Quelle: wos

Hohenhameln-Soßmar . Durch die offene Haustür des Einfamilienhauses dringt Baulärm, und an dem riesigen Banner an der Fassade ist zu erkennen, dass es sich nicht um eine gewöhnliche Baustelle handelt. In nur acht Tagen – von Donnerstag bis Donnerstag – richten 14 Handwerker das Haus her, und die Kameras sind immer dabei, denn hier wirbelt das Team der RTL2-Fernsehreihe „Zuhause im Glück“ um Einrichtungsspezialistin Eva Brenner und Architekt John Kosmalla.

Rein ins Haus darf die Presse nicht. „Das ist erst erlaubt, wenn die Sendung ausgestrahlt ist“, sagt Pressereferent Jörg Neunecker auf Nachfrage der PAZ. Das wird am 18. Mai der Fall sein.

„Tag sechs“ auf der Baustelle

Aber dass hier eifrig gearbeitet wird, ist an den Containern und den emsigen Handwerkern, die überall herumwuseln, deutlich zu erkennen. Noch sieht alles sehr unfertig aus, und dabei ist schon „Tag sechs“ auf der Baustelle. „Das werden die schon schaffen“, zeigt sich Steffen Woithe zuversichtlich, der das Team redaktionell begleitet.

„Es in der Realität genauso, wie es nachher im Fernsehen zu sehen ist: Acht Tage haben die Handwerker Zeit, um das Haus umzubauen und zu renovieren. Los geht es morgens um acht, eine feste Feierabendzeit gibt es nicht, nach hinten ist ein offenes Ende“, versichert Woithe.

Obwohl das Bauteam die schmale Straße ziemlich in Beschlag nimmt, seien die Nachbarn sehr freundlich und hilfsbereit, sagt Woithke. Er versichert auch, dass Eva Brenner und John Kosmalla im Haus mit Film- und Tonaufnahmen beschäftigt seien und deshalb für ein Pressegespräch gerade keine Zeit hätten. Aber sie seien vor Ort, denn ebenso wie die Handwerker seien sie während der acht Tage immer dabei und machten ihre Arbeit.

Die fünfköpfige Familie aus Soßmar ist derzeit in einem Hotel untergebracht und macht dort einen Kurzurlaub.

An diesem Donnerstag gegen 15 Uhr wird sie ihr Haus im Haschweg zum ersten Mal nach der Umgestaltung zu sehen bekommen. Zaungäste sind dabei ausdrücklich erwünscht.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung