Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Fair gehandelte Weihnachtsbäume waren sehr schnell ausverkauft

Clauen Fair gehandelte Weihnachtsbäume waren sehr schnell ausverkauft

Clauen. Gemütliche Stimmung herrschte am Sonnabend in Clauen: Der Tränkeplatz verwandelte sich in einen kleinen Weihnachtsmarkt mit Tannenbaumverkauf, Ponyreiten und Glühweinstand. Über den Tag verteilt schauten etwa 500 Besucher vorbei.

Voriger Artikel
Wo Darth Vader harte Nüsse knackt
Nächster Artikel
Rübenlaster verunglückte auf dem Weg zur Zuckerfabrik

Adventsmarkt in Clauen: Kinder konnten sich mit dem Weihnachtsmann und seinen Engeln fotografieren lassen.

Quelle: ls

Zum ersten Mal veranstalteten die Clauener Chicas gemeinsam mit der Junggesellschaft einen Tannenbaumverkauf mit einem bunten Rahmenprogramm. Die Idee kam gut an - bereits vor dem eigentlichen Beginn war die Hälfte aller Tannen verkauft, nach einer Stunde waren alle Bäume weg, sodass noch kurzfristig Nachschub geordert werden musste.

Das Besondere an den Bäumen: Es handelte sich um sogenannte „Fair Trees“, die unter nachhaltigen Bedingungen in Georgien wachsen und mit deren Erlös die Arbeitsbedingungen georgischer Zapfenpflücker verbessert werden.

Ein weiteres Highlight war der Tannenbaum-Shuttle, der die erworbenen Weihnachtsbäume direkt vor die Haustür der Käufer brachte. „Eine super Sache“, freute sich Maik Bädje, „man muss sich nicht abschleppen und kann noch gemütlich beisammen sein.“ Denn neben dem Tannenbaum-Verkauf konnten sich die Besucher bei Kaffee, Kuchen und selbstgebackenen Keksen im Dorfgemeinschaftshaus aufwärmen oder bei Bratwurst, Glühwein und Kakao die weihnachtliche Stimmung auf dem Tränkeplatz genießen. An verschiedenen Ständen wurden selbstgebastelter Schmuck, Körnerkissen, Mützen und Holzdeko angeboten.

Für stimmungsvolle Adventsmusik mussten die Clauener nur ein Paar Schritte über den Platz gehen: In der Kirche - direkt neben dem Weihnachtsmarkt - gab der Organist Christopher Kleeberg ein Konzert.

Das bunte Programm für die kleineren Gäste kam ebenfalls gut an: Wer mochte, konnte sich mit dem Weihnachtsmann und seinen Engeln fotografieren lassen oder sich eine Weihnachtsgeschichte von ihnen vorlesen lassen. Außerdem konnten die Kinder eine Runde auf dem nostalgischen Karussell drehen oder auf dem Rücken eines Ponys durchs Dorf reiten.

Insgesamt zeigten sich die Chicas und die Junggesellen äußerst zufrieden - Weihnachtsbäume, Glühwein, Punsch und Kekse waren am Ende ausverkauft. Mit so einer großen Nachfrage hatte wohl keiner gerechnet. Von dem Erlös wollen die Chicas das Schützenfest im Mai finanzieren, bei dem sie ihr zehnjähriges Jubiläum feiern. Eine Wiederholung des Christbaum-Verkaufs wird es im nächsten Jahr geben - dann allerdings mit mehr Bäumen.

ls

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung