Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
„Erzähl‘ das deinem Friseur“: Goldene Hochzeit bei Hankes

Hohenhameln „Erzähl‘ das deinem Friseur“: Goldene Hochzeit bei Hankes

Hohenhameln. Nicht jeder Steppke kann ruhig auf einem Stuhl sitzen bleiben, während ihm die Haare geschnitten werden. Aber für Generationen von Hohenhamelnern gehörten Elke und Heinz Hanke mit ihrem Friseursalon zu den wichtigsten Menschen in Sachen Persönlichkeit und Selbstbewusstsein. Das Ehepaar Hanke feiert heute seine goldene Hochzeit.

Voriger Artikel
Amtsgericht: 18-Jähriger betrog im Internet
Nächster Artikel
Rosenmontag rückt immer näher: Ab heute gibt es die Eintrittskarten

Die Jubilare: Elke und Heinz Hanke feiern ihren 50. Hochzeitstag.

Quelle: hui

Beide hatten als Kriegskinder Vertreibung und Flucht aus Schlesien hinter sich und trafen sich als „schlesische Lergen“ inmitten der Jugend von Hohenhameln. Treffpunkte waren die Milchbar, das Popcenter und die Wilhelmshöhe, wo man bei gutem Wetter draußen zu Elvis‘ neuesten Hits die Hüften schwang. Am 15. Februar 1964 läuteten schließlich die Hochzeitsglocken für die gelernte Fotolaborantin und den Friseurgesellen. Später besuchte er die Meisterschule und musste bald auch das Friseurgeschäft seines Vaters übernehmen, der 1973 kurz vor seinem 58. Geburtstag starb.

Ehefrau Elke zog derweil die drei Töchter groß, arbeitete im Geschäft und hatte auch noch einen Gemüsegarten - ganz zu schweigen von dem verwohnten Haus, das die beiden in Eigenarbeit auf Vordermann brachten. „Learning by doing“ hieß die Devise, und schnell hatte sich Elke Hanke die nötigen Fähigkeiten angeeignet, um im Salon nicht nur der Optik, sondern bisweilen auch der Psyche der Kundschaft wieder auf die Beine zu helfen. „Denn wie heißt es so schön: Erzähl‘ das deinem Friseur“, sagt der Jubilar schmunzelnd. Die Gattin ergänzt: „Man muss auch abschalten lernen, damit man die Sorgen und Probleme der anderen nicht mit ins Bett nimmt.“

Heute führt mit der ältesten Tochter die dritte Hanke-Generation den Salon am Harbertor, und auch die Jüngste arbeitet hier mit. Und natürlich auch die beiden Jubilare: „Wir frühstücken alle zusammen, und Mittag essen wir auch gemeinsam“, sagt Elke Hanke freudestrahlend. Denn ihnen beiden, denen kriegsbedingt kein Familienleben vergönnt war, geht das Zusammensein mit Kindern und den vier Kindeskindern über alles, und das wird auch von allen intensiv gepflegt.

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung