Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Equord: Drei Tage Schützenfest nahmen gestern ein heiteres Ende

Hohenhameln Equord: Drei Tage Schützenfest nahmen gestern ein heiteres Ende

Equord. Am Sonntagvormittag wurde in Equord mit dem großen Königsfrühstück das Ende des diesjährigen Schützenfestes gefeiert. Mit viel Spannung und Applaus wurden dabei die neuen Majestäten erwartet und begrüßt.

Voriger Artikel
Kraftwerk: Die Angst vor dem Ungewissen
Nächster Artikel
Kinder angesprochen: Sexualstraftäter muss mit Haftstrafe rechnen

Die Equorder Könige: (vorn v.l.) Hans-Dieter Langenhan, Frank Wolters (Bürgerkönig), Barbara Klaus (Damenkönigin), Elfriede Bussius (Ortskönigin), Markus Hartig (Junggesellenkönig), Bernhard Machunze (2. Vors.); (hinten v.l.) Mareille Wittnebel (Gemeinde-Mädchenkönigin), Andreas Maroska (Altgardekönig), Fritz Künnemann (Ehrenscheibe), Norbert Frank (Seniorenkönig), Rita Langenhan (Seniorenkönigin), Bärbel Grieger (Gemeinde-Seniorenkönigin), Vivian Hahn (Equorder Jungmädel), Sven Seehausen (Jugendkönig).

Quelle: rb

Bereits am Freitag war das muntere Treiben auf dem Festplatz losgegangen. Abends vergnügten sich rund 350 Gäste bei Musik von DJ Christian Boy bis in die frühen Morgenstunden und auch am Samstag wurde erneut bis tief in die Nacht getanzt und gefeiert. Am Sonntag begrüßte dann der Vorsitzende des Bürgercorps Equord, Hans-Dieter Langenhan, die 145 Gäste und freute sich auf ein ansprechendes Königsfrühstück, das mit den Ansprachen des Orts- und des stellvertretenden Gemeindebürgermeisters seinen Lauf nahm.

Ortsbürgermeister Peter Goor verkündete, dass „das Kapitel Bassin in Equord abgeschlossen ist.“ Dann erklärte er, dass die Gaststätte des SV Herta Equord zurzeit nicht bewirtschaftet sei, er aber auf eine zeitnahe Lösung hoffe. In diesem Zusammenhang bedankte er sich bei den langjährigen Inhabern für die Bewirtung.

Daraufhin trat Uwe Semper an das Rednerpult. Der stellvertretende Gemeindebürgermeister teilte mit, dass noch vor der Sommerpause ein Anbau an die Krippe in Clauen beschlossen worden sei. In Equord soll die Straße „Am Kuhteich“ bis zur B 413 noch in diesem Jahr saniert werden - und auch die Arbeiten an den Umkleiden im Mehrumer Hallenbad sollen dieses Jahr abgeschlossen sein. Bevor die Königsproklamation erfolgte, trat Peter Dickhaus, Kreisschützenmeister, vor die Gäste und sprach Ehrungen aus. Ebenso machte er auf das Europaschützenfest 2015 aufmerksam. Dann erfolgte mit viel Beifall und großer Begeisterung die Königsproklamation durch Langenhan. Nach dem Essen traf sich der Festumzug, um gemeinsam die neuen Majestäten wegzubringen und die Scheiben anzunageln, bevor erneut im Festzelt ausgiebig gefeiert wurde. Insgesamt zogen die Verantwortlichen ein positives Fazit. „Es war ein sehr gutes Fest - und wir sind sehr zufrieden“, machte Langenhan deutlich.

jaw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung