Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Eine musikalische Reise in den sonnigen Süden

Hohenhameln Eine musikalische Reise in den sonnigen Süden

Hohenhameln. Ungeachtet des draußen gerade wieder einsetzenden Schneefalls verbreitete der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Hohenhameln sonnige Stimmung im Dorfgemeinschaftshaus des Ortes. Unter dem Motto "Urlaub im Süden" nahmen die 21 Musiker ihre mehr als 200 Zuhörer mit auf eine musikalische Reise in wärmere Gefilde.

Voriger Artikel
"Kleines Theater" eröffnete mit Travestie
Nächster Artikel
Irritationen um den Weihnachtsmarkt

Die Hohenhamelner Feuerwehrmusiker hatten zum Konzert unter dem Motto „Urlaub im Süden“ eingeladen.

Quelle: nic

„Wir laden seit 2009 jedes Jahr vor Ostern zu einem Konzert ein und freuen uns über die tolle Resonanz“, erklärte Musikzugführer Sebastian Exner.

Passend zum Verdi-Jahr eröffneten die Musiker das Konzert mit dem Triumphmarsch aus Aida. Auch der Gefangenenchor aus der Verdi-Oper Nabucco stand noch auf dem Programm.

Unter Leitung von Thorsten Walther zeigten die Musiker neben den klassischen Stücken ihr ganzes Können. Das bunte und abwechslungsreiche Programm reichte von flotten Polkas über moderne Mitsing-Hits wie „Tage wie diese“ bis hin zum Sehnsuchtslied „Über den Wolken“. Harmonisch aufeinander abgestimmt, professionell und mit viel Spaß an der Musik spielte der Musikzug sich einmal quer durch den Süden.

„Der Süden fängt für Hohenhamelner ja in Soßmar an, und wir reisen musikalisch einmal nach Tscheschien, dann nach Frankreich und Spanien und schließlich über Österreich und die Schweiz nach Italien“, erklärte Moderator Reinhold Decker, der auch zu allen Stücken Wissenswertes über Entstehung, Komponist und kleine Rand-Anekdoten zu berichten wusste.

Das Publikum war von der musikalischen Leistung sehr angetan und spendete reichlich Applaus.

Wer vielleicht bei der sechsten Auflage des Konzertes im Frühjahr 2014 als Mitwirkender dabei sein möchte, ist herzlich eingeladen, einmal bei den Übungsabenden des Musikzuges vorbeizuschauen. Neue Mitstreiter ab zehn Jahren mit und ohne musikalische Vorkenntnisse sind immer willkommen. Musikzugleiter Sebastian Exner gibt dazu gerne unter der Telefonnummer 0175/5488516 weitere Auskünfte.

nic

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung