Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Eigentümer will Kuhteich zu Bauland machen

Hohenhameln-Equord Eigentümer will Kuhteich zu Bauland machen

Equord. Neuigkeiten zum Kuhteich in Equord: Nachdem beim niedersächsischen Landtag eine Petition zur Sanierung eingereicht wurde (PAZ berichtete), gibt es nun neue Planungen des Grundstück-Besitzers für den Kuhteich.

Voriger Artikel
Barockorchester spielte in St.-Laurentius-Kirche
Nächster Artikel
Diebe stahlen Wagen aus Autohaus

Bald Bauland? Der Kuhteich in Equord.

Quelle: A

Wie aus der Petition der Bürgeriniative (BI), die von den Vorsitzenden Hartmut Braun und Marianne Kauers-Theunert unterschrieben wurde, hervorgeht, plant der aktuelle Besitzer, das Grundstück in Bauland umzuwandeln. Eine entsprechende Bauvoranfrage wurde über die Gemeinde Hohenhameln an den Landkreis Peine weitergegeben, wie Bürgermeister Lutz Erwig (SPD) auf PAZ-Nachfrage bestätigte.

Die Gemeinde reagierte auf die Planungen des Besitzers jedoch mit einer negativen Stellungnahme. „In unseren Planungen für das entsprechende Gebiet sehen wir einen Teich vor“, teilte Erwig mit. Es ist also - seitens der Gemeinde - nicht vorgesehen, dort Bauland auszuweisen.

Nun liegt der Ball beim Landkreis Peine. Kreissprecher Henrik Kühn bestätigte, dass eine entsprechende Bauvoranfrage dem Kreis vorliegt. Genaue Auskünfte konnte er jedoch mit Hinweis auf das laufende Verfahren nicht geben. Er sagte lediglich, dass „bei einem Verfüllen des Teichs selbstverständlich die Belange des Artenschutzes zu beachten wären“.

Weiter erklärte er: „In welchem Umfang das geschieht, muss geprüft werden und ist Bestandteil des Verfahrens.“ Die Gemeinde Hohenhameln werde im Bauvoranfrage-Verfahren beteiligt, in welcher Weise ihre Stellungnahme bei der Erteilung eines etwaigen Bauvorbescheid zu berücksichtigen sei, bleibe zu prüfen.

Die BI betont in ihrer Petition ausdrücklich den besonderen Stellenwert des Kuhteiches für die Ortschaft. Zum Teich, der bereits in der Gaußschen Landesaufnahme zwischen 1827 und 1840 verzeichnet ist, schreiben die Vorsitzenden: „Er ist einer der ältesten noch existierenden Dorf- und Feuerlöschteiche im Landkreis Peine.“ Der Eigentümer, so heißt es weiter, „fällt mit seinem Vorhaben allen in den Rücken, die sich in den zurückliegenden Jahren um die Sanierung des Kuhteichs bemüht haben“.

jaw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung