Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Ehrung ehemaliger Ortsbürgermeisterwitwen

Hohenhameln Ehrung ehemaliger Ortsbürgermeisterwitwen

Hohenhameln. Sie sind beide über 90 Jahre alt, Witwen ehemaliger Hohenhamelner Ortsbürgermeister und sehr gute Freundinnen. Jetzt können Marianne Apel und Josepha Sackmann eine weitere Gemeinsamkeit teilen: Zwei Straßen im Neubaugebiet „Hoher Weg III“ werden nun den Namen ihrer verstorbenen Männer tragen - eine große Ehre für sie.

Voriger Artikel
TSV Oldies besichtigten Kraftwerk in Mehrum
Nächster Artikel
Melanie Pape eröffnet „Zauberhafte Zuckerstücke“

Uwe Gredner (links) und Christian Kröplin haben im Pastor-Wilhelm-Meyer-Haus Hohenhameln Marianne Apel (2.v.l) und Josepha Sackmann die Straßennamen überreicht.

Quelle: oh

Hohenhameln. Symbolisch überreichten jetzt der stellvertretene Ortsbürgermeister Christian Kröplin und Ortsbürgermeister Uwe Gredner, die Ortsschilder im Pastor-Wilhelm-Meyer-Haus Hohenhameln. „Wir haben uns hier getroffen, da Frau Apel - die übrigens noch mit 95 Jahren zu Hause lebt - ihre Freundin regelmäßig im Heim besucht. Das war eine tolle Möglichkeit ihre Männer durch zwei Straßenschilder anzuerkennen“, sagte Gredner und fügte hinzu: „Außerden waren Herr Apel und Herr Sackmann verdiente Hohenhamelner Ortsbürgermeister. Daher haben wir uns im Ortsrat darauf geeinigt, zwei Stichstraßen nach ihnen zu benennen.“

Bekannt waren die Ortsbürgermeister für den Bau des Kraftwerks und das Schwimmbad, wie Otto Köhler, Vorsitzender des Heimatvereins erklärte. „Das Besondere an den beiden war jedoch, dass sie die Interessen des Ortes vor den Interessen der Partei gestellt haben. Apel gehörte nämlich der CDU an und Sackmann der SPD.“ Sie waren jeweils zu unterschiedlichen Zeiten als Ortsbürgermeister tätig, standen jedoch immer im Kontakt. „Mein Schwiegervater, Herr Apel, hat Herrn Sackmann manchmal seine Reden vorgeschrieben“, erklärte Köhler, „Ziel der beiden war es das Beste aus Hohenhameln herauszuholen - ganz gleich ob schwarz oder rot.“ Die beiden Witwen waren bei der Übergabe jedenfalls stolz und gerührt. Mit dieser Ehrung hatten sie nicht gerechnet.

mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung