Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Das Kribbeln vor dem großen Auftritt

Hohenhameln Das Kribbeln vor dem großen Auftritt

Equord. "Tante Lene und die Millionen" heißt das neue Stück des Amateurtheaters Equord, das am Freitag, 15. März, Premiere hat. Nicole Polte und Jörg Bartels fiebern diesem Tag besonders entgegen: Bartels steht dann zum ersten Mal in seinem Leben auf einer Theaterbühne, Polte kehrt nach jahrelanger Pause ins Ensemble zurück.

Voriger Artikel
Agravis profitiert von steigenden Preisen
Nächster Artikel
60 Jahre Realschule: Schüler stöbern in alten Chroniken

Die Darsteller bei der Probe (von links): Gudrun Gieseke, Petra Büker (spielt Tante Lene), Jörg Bartels, Nicole Polte, Charly Frie, Anette Jarisch, Karin Gieshold, Gisela Frie und Manfred Schwepp.

Quelle: sur

„Ich habe es vermisst, auf der Bühne zu stehen - bei den Auftritten steht man total unter Adrenalin“, sagt Polte. Während ihrer Ausbildung und nach der Geburt ihrer Tochter hatte sie keine Zeit fürs Theaterspielen. Doch hinter den Kulissen war sie weiter dabei, verkaufte vor den Vorstellungen Kuchen - und fieberte mit den Darstellern mit. „Da kriegt man so ein Kribbeln und will selbst wieder mitspielen“, sagt sie. Umso mehr freut sie sich jetzt auf die Premiere - „aber natürlich habe ich total Lampenfieber.“

Jörg Bartels spürt davon noch nichts - „ich freue mich auf den Auftritt, aber Lampenfieber? Nö“, meint er. Vor Publikum auf der Bühne zu stehen, macht ihm nichts aus: Mit seiner Playback-Band trat er schon bei etlichen Feiern auf, schlüpfte in die Rollen von Abba und den Village People. Theater gespielt hat Bartels aber noch nie: „Das ist eine ganz andere Herausforderung“, sagt er.

Hinter den Kulissen unterstützt er das Amateurtheater seit mehr als 20 Jahren. Seit 1982 gibt es die Theatergruppe in Equord. Entstanden ist sie einst aus dem Seniorenkreis - und das Ensemble hat es irgendwie geschafft, mit den Jahren jünger zu werden. „Am Anfang sind wir viel herumgereist und haben in Altenheimen gespielt - da habe ich beim Bühnenaufbau mit angepackt“, erzählt Bartels. Inzwischen haben die Akteure ihren festen Theatersaal im Dorfgemeinschaftshaus, aber auch dort werden etliche Helfer gebraucht, die etwa die Gäste bewirten und anschließend aufräumen - oder die sich um das aufwendige Bühnenbild und die Kostüme kümmern. Beides ist bis zum Auftritt streng geheim, selbst die Darsteller sehen ihre Kollegen erst bei der Generalprobe in voller Montur.

Meist spielt das Amateurtheater Komödien, und schon bei den Proben wird viel gelacht. Die Hauptrolle im neuesten Schwank hat Petra Büker: Sie spielt Tante Lene, die bei ihrem Neffen Theodor (Charly Frie) lebt. Doch dessen Frau (Anette Jarisch) passt das gar nicht: Sie schikaniert die Tante und versucht, sie ins Altersheim abzuschieben. Doch Tante Lene ist nicht dumm: Sie tut so, als habe sie Millionen im Lotto gewonnen - und plötzlich sind alle so nett zu ihr... Dass der Schwindel irgendwann auffliegt, versteht sich von selbst.

sur

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung