Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Clauener Nordzucker-Werk rüstet sich für Rübenkampagne

Clauen Clauener Nordzucker-Werk rüstet sich für Rübenkampagne

Clauen. Die Rübenkampagne steht kurz vor der Tür, denn sie beginnt in diesem Jahr früher als zuletzt. Ab Donnerstag, 11. September, rollen die Rüben-Transporter zum Nordzucker-Werk in Clauen. Die Wetterverhältnisse versprechen eine besonders gute Ernte, weit mehr als 1000 Bauern aus dem Umland die Zuckerfabrik beliefern.

Voriger Artikel
Kraftwerk Mehrum: „Wir erbringen saubere Leistung“
Nächster Artikel
Mehrums Dorfbäcker schließt seinen Laden

Die Rübenkampagne steht vor der Tür, sie beginnt am 11. September. Die PAZ sprach vorab mit Zoltan Toth, Leiter des Nordzucker-Werks Clauen.

Quelle: A

„Nach der sehr frühen Aussaat in diesem Jahr herrschten in Norddeutschland fast durchgängig sehr gute Wachstumsbedingungen für die Rüben“, sagt Zoltan Toth, Werksleiter des Clauener Nordzucker-Werkes. Das feucht-warme Wetter habe den Landwirten zwar Schwierigkeiten bei der Getreideernte bereitet, für das Wachstum der Zuckerrüben sei es aber nahezu ideal gewesen.

Dabei sah das zeitweise gar nicht so positiv aus: „Nach dem niederschlagsarmen Winter war zum Reihenschluss noch fraglich, ob das wenige Wasser im Boden den Zuckerrüben reichen würde. Im Verlauf des Sommers wurden die Rüben aber gut mit Wasser versorgt“, sagt Toth. Oder kurz: Was den sonnenhungrigen Hohenhamelnern so gar nicht in den Kram passte, nämlich Regen, freute die Zuckerrübenanbauer.

Nach der eher durchschnittlichen Ernte im vergangenen Jahr stehen die Zeichen für die Clauener Zuckerfabrik gut: „Wir erwarten eine sehr gute Ernte“, sagt Werksleiter Toth. Laut der letzten Ertragsschätzung werden in der voraussichtlich 130 Tage langen Kampagne um die 1,35 Tonnen Zuckerrüben verarbeitet. Zum Vergleich: Während der abgelaufenen Kampagne, die nur 100 Tage angedauert hatte, waren etwas über eine Million Tonnen Rüben verarbeitet worden. Daraus entstanden etwa 170 000 Tonnen Zucker. Im Rekordzeitraum 2011/2012 waren 1,4 Millionen Tonnen in 133 Kampagne-Tagen verarbeitet worden. Auch die Qualität der Rüben dürfte dieses Jahr gut sein: „Laut Proberodungen wird der diesjährige über dem Fünf-Jahres-Durchschnitt liegen, also über 70 Tonnen pro Hektar. Den Zuckergehalt kann man schwierig schätzen. Wir erwarten aber mehr als 17 Prozent.“

Die anstehenden 130 Tage bedeuten ziemlich viel Arbeit für die Beschäftigten in Nordzucker-Werk Clauen: Sie arbeiten während der Zuckerrüben-Kampagne nämlich im Schichtsystem rund um die Uhr. Beschickt wird das Werk in der Zeit von insgesamt 1178 Rübenanbauern aus den umliegenden Regionen.

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung