Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
CDU zum Schulzentrum: „Erwig soll Versprechen einhalten“

Hohenhameln CDU zum Schulzentrum: „Erwig soll Versprechen einhalten“

Hohenhameln. Die Gemeinderatsfraktion der CDU will Bürgermeister Lutz Erwig und den Landtagsabgeordneten Matthias Möhle (beide SPD) beim Wort nehmen - und fordert auf, dass diese „ihr Wahlversprechen zum Schulstandort Hohenhameln einhalten“. Darum gibt es in der nächsten Ratssitzung am 3. Juli einen Beschlussantrag der Christdemokraten.

Voriger Artikel
Tierisches Sommerfest in der Krippe Flohkiste
Nächster Artikel
40 Kilometer Strecke: Radwanderer aus Hohenhameln erkunden die Region

Das Schulzentrum in Hohenhameln mit Real- und Hauptschule soll auch in Zukunft erhalten bleiben.

Quelle: A

Demnach müsse der Schulstandort in „geeigneter Form als eigenständiger Schulstandort“ gesichert werden. „Die Umwandlung des Schulstandortes Hohenhameln in eine Nebenstelle der neu zu gründenen IGS Ilsede“ solle der Gemeinderat ablehnen, steht in dem Schreiben, das CDU-Fraktionsvorsitzender Gerhard Schauer unterschrieben hat.

„Mit großer Sorge betrachtet wir weiterhin die Zukunft des Schulstandortes Hohenhameln“, sagt Schauer. „Grund ist das vom Landkreis Peine in Auftrag gegebene Gutachten zur Schulentwicklungsplanung, das den Schulstandort Hohenhameln lediglich noch als Nebenstelle einer neu zu gründenden IGS Ilsede sieht.“ Die CDU Hohenhameln fordert den Erhalt des eigenständigen Schulstandorts Hohenhameln.

Die Einrichtung einer Oberstufe am Standort der IGS Lengede stehe kurz vor der Beschlussfassung durch den Kreistag. „In der aktuellen Situation und vor dem Hintergrund kreisweit sinkender Schülerzahlen ist das völlig unverständlich.“ Aus diesem Schritt leite sich für Hohenhameln ab, dass der Schulstandort als Außenstelle von Ilsede „ein- oder herabgestuft“ werde. Schauer: „Ziel muss es sein, alle Schulstandorte zu erhalten und ein zukunftsfähiges Gesamtkonzept zu erstellen. Die Schulentwicklung wird eine Kernfrage der Fusionsverhandlungen sein.“

Die CDU-Ratsfraktion fordert alle Hohenhamelner Gemeinderatsfraktionen, Ratsmitglieder und Kreistagsabgeordneten auf, sich für den eigenständigen Schulstandort einzusetzen.

„Insbesondere fordern wir Bürgermeister Lutz Erwig und Landtagsabgeordneten Matthias Möhle auf, ihr Versprechen auf Erhaltung des eigenständigen Schulstandortes Hohenhameln einzuhalten“, sagt Schauer. Die CDU erwarte, „dass alle politischen Kräfte gemeinsam an Zukunftsperspektiven für den Schulstandort Hohenhameln arbeiten und diesen nicht kampflos verloren geben“.

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung