Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Bürger und Ortsrat fordern: Teiche so schnell wie möglich renaturieren

Hohenhameln Bürger und Ortsrat fordern: Teiche so schnell wie möglich renaturieren

Equord. Die beiden verseuchten Teiche waren das Thema der Bürgerfragestunde, zu der der Ortsrat Equord anlässlich seiner jüngsten Sitzung eingeladen hatte. Eineinhalb Stunden lang diskutierten gut 30 Equorder mit dem Ortsrat über die Folgen des Feuers auf der Mülldeponie im benachbarten Stedum.

Voriger Artikel
Kuhteich in Equord: Gemeinde will das Heft in die Hand nehmen
Nächster Artikel
Forderung des CDU-Gemeindeverbandes: Hohenhameln muss Schulstandort bleiben

Mehr als 30 Bürger diskutierten bei der Ortsratssitzung in Equord über Brandfolgen in ihrem Ort.

Quelle: hui

Schnelles Handeln sei dringend geboten, war der Tenor dieser Versammlung. Denn spätestens, wenn im Frühjahr die Vegetationsperiode beginne, sollten der Gillteich und auch der Kuhteich saniert sein, denn beide „stinken zum Himmel“, wie mehrere Besucher beklagten. „Wie lange es nach einer Sanierung noch bis zur tatsächlichen Renaturierung dauert, können wir nur abwarten“, gab ein Bürger zu bedenken.

Auch Ortsbürgermeister Peter Goor vertrat die Meinung, schnelles Handeln sei geboten - notfalls auch auf Kosten der Gemeinde, um die Biotope zeitnah wieder herzurichten. Einige Bürger sahen das anders: „Wir sind nicht die Verursacher!“ Eine Zuhörerin hielt dagegen: „Es kann doch nicht sein, dass wegen der Finanzen monatelang nichts passiert. Das Zeug muss sofort aus den Teichen heraus, und über das Geld kann parallel oder hinterher geredet werden!“

Der Peiner Entsorgungsgesellschaft PEG als Betreiber der Deponie und auch dem Landkreis als Gesellschafter sowie der Wasserbehörde warfen die Anwesenden Untätigkeit, Desinteresse und eine mangelhafte Informationspolitik vor. „Ich vermisse ein effektives Krisenmanagement in Verbindung mit einer offenen Pressearbeit. Wir werden behandelt wie dumme Schuljungen, aber in den neun Wochen seit dem Brand ist nichts passiert, um die Situation zu verbessern“, schimpfte ein anderer Einwohner in Bezug auf die Bürgerversammlung mit Vertretern dieser Behörden.

Lediglich der Gillteich sei abgepumpt worden, durch den Regen aber wieder auf dem alten Stand, kritisierten die Bürger. Auch die Gräben transportierten kontaminiertes Wasser in den Ort und in die Aue, wie der Geruch und die Blasen an der Oberfläche zeigten, hieß es.

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung