Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
„Bücherschreiber“ zum Anfassen

Hohenhameln „Bücherschreiber“ zum Anfassen

Hohenhameln . Zwei Lesungen für Schüler hat die Kreisbücherei Hohenhameln jetzt organisiert. Gestern war Nina Blazon zu Gast, die für die sechsten Klassen der Realschule eine Lesung hielt. Bereits am Freitag hatte der Kinderbuch-Autor Oliver Uschmann den Fünft- und Sechstklässlern der Hauptschule seine Bücher vorgestellt.

Voriger Artikel
Umwelt-Drama nach Großbrand in Stedum
Nächster Artikel
Der neue Dorfplatz in Bründeln wurde eingeweiht

Nina Blazon las gestern aus ihrem Buch „Laqua – Der Fluch der schwarzen Gondel“.

Quelle: in

„Es wird gruselig, dass kann ich euch versprechen“, kündigte Autorin Blazon an. Die Stuttgarterin trug Passagen aus ihrem Buch „Laqua“ vor. Es spielt im verregneten Venedig und ist ein Fantasyroman mit seltsamen Gestalten, die an den Wänden und Decken der Lagunenstadt entlanggleiten, dem Erbe eines alten Fluchs und einem toten Stadtoberhaupt, dem alten Dogen.

„Ich war drei Wochen in Venedig, um für das Buch vor Ort zu recherchieren“, erzählte Blazon den Kindern und gab damit auch gleich noch ein paar Reisetipps mit auf den Weg: „Alle erwähnten Orte, Hotels, Plätze und Straßen gibt es wirklich“, sagte sie. Sie berichtete auch von venezianischen Legenden, wie der des Dogen Faliero: „Man sagt, dass der geköpfte Mann noch immer hinter der Kirche San Zanipolo sein Unwesen treibt. Wer ihn erblickt und anschaut, dem folgt er nach Hause, weil er bei der Person seinen Kopf vermutet“, berichtete sie.

Das gefiel den Schülern, die sich von Blazons authentischer Art einfangen ließen und zum Ende der Lesung noch eine Menge Fragen parat hatten. So erfuhren die Kinder, wie sich der Prozess des Buchschreibens gestaltet. „Ich bekomme nur einen Bruchteil des Erlöses. Insgesamt haben an dem Buch nämlich 44 Leute mitgearbeitet“, sagte Blazon.

Drei Monate habe sie an „Laqua - Der Fluch der schwarzen Gondel“ geschrieben. Lea aus der 6b ließ sich überzeugen. „Ich werde mir das Buch kaufen, es hört sich spannend an, und ich mag gruselige Bücher“, sagte die Elfjährige. Lukas hat das Buch bereits zu Hause. „Ich lese es fast jeden Abend, und es ist wirklich gut“, sagte er überzeugt.

in

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung