Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Bewegender Abend dank Bariton und Bajan

Soßmar Bewegender Abend dank Bariton und Bajan

Soßmar. Es war wieder ein besonderes und bewegendes Konzert, das die Besucher in Gerhard Hummers Kultursalon in Soßmar geboten bekamen. Bariton Daniel Schäfer und Vladimir Gorup, virtuoser Knopfakkordeon-Spieler, beeindruckten mit Franz Schuberts „Winterreise“ nach Gedichten von Wilhelm Müller.

Voriger Artikel
40 Jahre Mädchenschießverein Mehrum: Große Party mit 140 Gästen war ein voller Erfolg
Nächster Artikel
Sozialdemokraten feiern Jubiläum: Die SPD in Mehrum besteht seit 50 Jahren

Gebannt lauschten die Besucher im Kultursalon der Interpretation von Franz Schuberts „Winterreise“.

Quelle: rb

Von den zahlreichen Vorführungen der „Winterreise“ hob sich die Gestaltung des Liederzyklus‘ nach Gedichten von Wilhelm Müller (1794-1827) deutlich ab: Bariton Schäfer wurde nicht vom Klavier begleitet, wie 1827 von Schubert veröffentlicht, sondern von dem Bajan, einem Knopfakkordeon. Das spielte der ukrainische Virtuose Gorup im Soßmarer Kultursalon.

„Das Zusammenwirken dieser beiden Musiker erwies sich als Glücksgriff, der sicherlich in die Geschichte dieses Liederzyklus‘ eingehen wird“, lobte Gastgeber Hummer. Denn: „Wie kaum ein anderes Instrument eignet sich das Bajan, Gefühlsschwankungen und Seelennöte akustisch nachzuzeichnen.“

Genau darum geht es in den 24 Gedichten von Wilhelm Müller. Ein Wanderer zieht nach einem Liebeserlebnis ohne Ziel und Hoffnung hinaus in die Winternacht. Die Zuhörer wurden - geleitet von Schäfers Gesang und Gorups Bajan-Spiel - Zeuge der starken Stimmungsgegensätze von überschwänglicher Freude bis zu hoffnungsloser Verzweiflung.

Bariton Schäfer gelang es, trotz leichter Erkältung ohne große Gestik und Mimik allein durch seine Stimme den Inhalt der Gedichte den atemlos lauschenden Zuhörern zu vermitteln. Unterstützt wurde er dabei von dem virtuosen und einfühlsamen Spiel Gorups, der die Gefühlswelt der Gedichte kommentierend begleitete.

Starker Applaus belohnte die überragende Leistung der beiden Musiker. Als Zugaben gab es von Schäfer die Cavatine aus Figaros Hochzeit. Gorup zelebrierte solistisch die große Klangvielfalt seines Instruments durch ein Stück von Astor Piazzolla. Beim Hinausgehen waren sich die Zuhörer einig: Es war ein bewegender Abend.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung