Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
„Belastungen niedrig halten“

Mehrum „Belastungen niedrig halten“

Sie machen sich Sorgen um ihre Gesundheit und die ihrer Kinder, um die Wohnqualität und nicht zuletzt um das Wohl der Tiere: Mehr als 50 Bürger waren zur Ortsratssitzung in Mehrum gekommen, bei der es um die geplante Hähnchenmast-Anlage ging.

Voriger Artikel
„Wir können Hähnchenmast-Stall nicht verhindern“
Nächster Artikel
Der Lehrer aus der Telefonbuchse

Etwa 40 000 Hähnchen sollen in dem geplanten Stall bei Mehrum gemästet werden. Das Archivbild zeigt eine ähnliche Anlage.

Quelle: privat

Hohenhameln-Mehrum . So gut besucht sind Ortsratssitzungen selten: Mehr als 50 Bürger aus Mehrum und auch aus dem benachbarten Hämelerwald waren gekommen, um zu hören, was der Mehrumer Ortsrat zum Thema Hähnchenmast-Anlage zu sagen hat. Ebenfalls anwesend waren die drei Landwirte, die die Anlage errichten wollen.

Ortsratsmitglied Günter Hesse (SPD) erklärte in einer Stellungnahme ausführlich, welche Möglichkeiten es gibt, Einfluss zu nehmen. Auf dem Rechtsweg verhindern kann man eine solche Anlage nicht, wenn die baurechtlichen Auflagen erfüllt sind. „Wir fordern aber im Sinne der zunächst berechtigten Sorgen und Verunsicherungen der Bürger die Gemeinde auf, mehrere Aspekte vom Landkreis besonders prüfen zu lassen“, sagte Hesse. Diese Anforderungskatalog wurde vom Ortsrat einstimmig empfohlen.

Insgesamt zählte Hesse neun Punkte auf, die der Ortsrat geklärt haben möchte. Sie reichen vom Brandschutz über die Entsorgung der anfallenden Mengen an Schmutzwasser bis hin zur Lagerung und zum Ausbringen des Mistes.

Es gibt bei Mehrum bereits mehrere umweltrelevante Anlagen, weitere wie die Biogasanlage sind geplant. Deshalb soll der Landkreis als Genehmigungsbehörde genau klären, welche weiteren Belastungen für die Bürger entstehen und wie diese reduziert werden können.

Begrüßt wird die Selbstverpflichtung der Bauherren, beim Ausbringen des Mistes einen Abstand von 300 Metern zur Wohnbebauung einzuhalten und Folien zur Abdeckung einzusetzen.

Das Thema Hähnchenmast-Anlage wird auch bei der Gemeindeversammlung in Mehrum am Sonnabend, 20. Februar, ab 15 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus auf der Tagesordnung stehen. Dann kann die öffentliche Debatte fortgesetzt werden und gegebenenfalls ein Arbeitskreis gebildet werden, der das Vorhaben kritisch-konstruktiv begleitet.

Kerstin Wosnitza

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung